Dragon Age: Origins : Dragon Age: Origins Dragon Age: Origins Wieviele Exemplare des Rollenspiels Dragon Age: Origins in den vergangenen fünf Wochen verkauft wurden, ist nicht bekannt. Angesichts der Tatsache, dass sich Dragon Age allerdings noch immer hartnäckig in den oberen Gefilden der weltweiten Spiele-Charts befindet, dürfte der Titel die Erwartungen von Publisher Electronic Arts durchaus erfüllt haben.

In einem Videointerview mit der amerikanischen Webseite Nightly Business nennt der Chef von EA, John Riccitiello, zwar auch keine konkreten Verkaufszahlen, dafür wird er bei den beiden kostenpflichtigen DLCs konkreter. Demnach haben sich die Zusatzinhalte The Stone Prisoner und Wardens Keeps (siehe Special) mittlerweile mehr als eine Millionen Mal verkauft.

"Wir haben gesagt, dass sich Dragon Age gut verkauft, richtig gut sogar und aktuell kommen sogar noch eine Millionen Verkäufe an Download-Content hinzu, das ist ein erstaunliches Ergebnis."

Erst Anfang Dezember hatte Riccitiello prophezeit, dass die klassische Verbreitung von Videospielen bereits 2010 durch die digitale Distribution abgelöst werden wird (wir berichteten). Es sieht ganz danach aus, als ob die Vorhersage Riccitiellos durchaus Realität werden könnte, zumal immer mehr Publisher auf kostenpflichtige Download-Inhalte setzen.