Drakensang Online - Browserspiel

Action-Rollenspiel  |  Release: August 2011  |   Publisher: Bigpoint

Drakensang Online - Neue Erweiterung »Atlantis« erschienen

Für das Browser-Hack 'n' Slash Drakensang Online wurde nun ein neues Update veröffentlicht, welches die Spieler unter anderem auf den neuen Kontinent Atlantis entführt.

Von Sebastian Klix |

Datum: 05.07.2012 ; 17:30 Uhr


Drakensang Online : Bigpoint veröffentlichte für das Free2Play-Browser-Hack 'n' Slash Drakensang Online nun ein weiteres Update, welches neben diversen Bugfixes und Balance-Änderungen auch eine größere Erweiterung mit sich bringt: Atlantis.

Die Reise zum neuen Kontinent startet in Jarlshofn. Dieser besteht aus insgesamt acht frischen Gebieten für den Stufenbereich 35 bis 40, in dem sich über 100 neue Quests und ein Dutzend frischer Monster, inklusive eines neuen Boss-Gegners, tummeln.

Darüber hinaus wurden einige alte Gebiete an andere Stufen angepasst. So ist Teganswall nun für Spieler der Stufe 25 bis 30, die Nordlande sind für Charakterlevel 30 bis 35 gedacht. Damit dadurch keine Questlöcher entstehen, wurden bei allen betroffenen Charakteren die Nordlande-Quests zurückgesetzt.

Diesen Artikel:   Kommentieren (13) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar steve2000
steve2000
#1 | 05. Jul 2012, 19:51
Drakensang Online find ich gar nicht mal so schlecht, auch wenn es sehr ItemShop-lastig ist.
rate (5)  |  rate (2)
Avatar Leya
Leya
#2 | 05. Jul 2012, 20:06
Wie ist das Spiel denn heute so? Macht es Spass und gibt es genügend Quests?

Ich hab damals die Beta ca. 2 Wochen lang angetestet, und war nicht so begeistert. Etwas geschockt war ich, wie extrem der Shop in den Vordergrund gestellt wurde. Sogar für die besseren Spells musste man bezahlen (also nicht bloss 1x um sie zu kaufen, sondern andauernd, um sie aufzuladen und dann ein paar Mal anzuwenden zu können!)
rate (4)  |  rate (0)
Avatar Demoria93
Demoria93
#3 | 05. Jul 2012, 20:26
Zitat von Leya:
Wie ist das Spiel denn heute so? Macht es Spass und gibt es genügend Quests?

Ich hab damals die Beta ca. 2 Wochen lang angetestet, und war nicht so begeistert. Etwas geschockt war ich, wie extrem der Shop in den Vordergrund gestellt wurde. Sogar für die besseren Spells musste man bezahlen (also nicht bloss 1x um sie zu kaufen, sondern andauernd, um sie aufzuladen und dann ein paar Mal anzuwenden zu können!)


es ist inzwischen nicht mehr so krass die skils bekommst du automatisch wenn du das pasende level erreicht hast und das verbessern erfolgt nun über einen skill tree mit jeden level aufstieg bekommst du punkte wenn du genügendt punkte inwestiert hast kannst du dich für eine von 2 verbeserungen entscheiden.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Veitstanz
Veitstanz
#4 | 05. Jul 2012, 21:33
HAben sie denn mitlerweile alle klassen rausgebracht?
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Linox
Linox
#5 | 05. Jul 2012, 21:34
Es hat sich einiges getan.

Vielleicht sollte GameStar hier auch mal einen Kontroll besuch machen!
rate (3)  |  rate (1)
Avatar Cd-Labs: Radon Project
Cd-Labs: Radon Project
#6 | 05. Jul 2012, 23:03
Zitat von Linox:
Es hat sich einiges getan.

Vielleicht sollte GameStar hier auch mal einen Kontroll besuch machen!

Naja, immerhin sollte das Spiel eher den Verbraucherschutz als Gamestar auf den Plan rufen!
Immerhin heisst die Reihe nach einem Berg in der Welt Aventurien.
Nur spielt "Drakensang" Online halt eben nicht in dieser Welt!

Auch ist es weder runden- noch partybasiert und hat als Hack & Slay nichts mit dem "echten CRPG-Drakensang" gemeinsam.
Auch frage ich mich überhaupt, wieso Bigpoint dafür ausgerechnet Radon Labs nehmen musste.
Ich meine, die haben ja mit actiongeladenen Spielen überhaupt keine Erfahrung!
Wieso nicht einfach irgendeinen 0815-Entwickler Drakensang-Online zuweisen und wieder ein echtes Drakensang machen?
Als ob irgendein Browserspieler darauf achten würde, wer das Spiel entwickelt hat!
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Amaunir
Amaunir
#7 | 06. Jul 2012, 00:45
Diese Frage kann ich dir wohl beantworten. Das Spiel heißt Drakensang nur aus marketingtaktischen Gründen. Würde es irgendwie anders heißen dann währe es in dem ganzen Sumpf von Onlinebrowserspielen untergegangen, so war es aber immer mal wieder in der Presse. Das sieht man ja auch hier, welches andere Browserspiel bekommt schon eine eigene Newsmeldung auf Gamestar? Dass das Spiel am Ende nichts mehr mit dem eigentlichen Drakensang zu tun hat, das war doch Bigpoint egal.

Zu Radon Labs: Nun ich weiß es nicht warum sie das gemacht haben, vermutlich hatten sie keine andere Wahl. Wenn man mit der Frima an die Wand fährt und dann ein entsprechendes Angebot bekommt dann wirft mal wohl so einiges über Bord was man nun eigentlich machen möchte an Spielen. Im Endeffekt sind die Spieler selber schuld, denn hätten sie "Am Fluss der Zeit" auch gekauft damals, dann hätten wir heute den dritten Teil. Vermutlich machen sie aber nun mit dem Browserspiel mehr Geld wie mit beiden Teilen zusammen, schöne neue Welt...
rate (3)  |  rate (0)
Avatar Batze
Batze
#8 | 06. Jul 2012, 06:23
Zitat von steve2000:
Drakensang Online find ich gar nicht mal so schlecht, auch wenn es sehr ItemShop-lastig ist.


Genau deshalb spiel ich es auch nicht mehr. Schade, hat spass gemacht, aber ein so Shop abhängiges Spiel ist mir schon lange nicht mehr untergekommen.
rate (5)  |  rate (0)
Avatar Heiko Klinge
Heiko Klinge
#9 | 06. Jul 2012, 09:37
Zitat von Linox:
Es hat sich einiges getan.

Vielleicht sollte GameStar hier auch mal einen Kontroll besuch machen!

Ist bereits in Arbeit. So viel vorab: Spiele es jetzt seit zwei Wochen mit wachsender Freude und habe bislang genau 1,99 Euro für ein Veteranen-Pack ausgegeben. Mit solch einem Preis-Leistungs-Verhältnis kann ich prima leben. Natürlich gibt's an jeder Ecke Möglichkeiten zum Geld ausgeben. Und natürlich wollen und müssen die Entwickler letzten Endes Geld verdienen. Aber meiner Meinung nach ist hier Drakensang Online wirklich gut ausbalanciert, mal abgesehen von den viel zu seltenen Kristallen der Wahrheit (zum Identifizieren von Gegenständen). Mehr demnächst im Kontrollbesuch. :)
rate (3)  |  rate (0)
Avatar Z3nMast3r
Z3nMast3r
#10 | 06. Jul 2012, 12:41
Zitat von Batze:

Genau deshalb spiel ich es auch nicht mehr. Schade, hat spass gemacht, aber ein so Shop abhängiges Spiel ist mir schon lange nicht mehr untergekommen.


Vorallem im PvP ist es extrem, auch wenn die Level Bereiche eingebaut sind braucht sich nur einer mit Geld die beste Ausrüstung bis zur Obergrenze kaufen und macht alle platt :(
rate (1)  |  rate (0)

PROMOTION
DIREKT ZUM SPIEL
Kategorie: Browserspiel Genre: Rollenspiel Release: August 2011
PREISE ZUM SPIEL
Spiele günstig kaufen Zum Shop
16,49 €
Versand s.Shop
Drakensang Online ab 16,49 € bei Amazon.de

Details zu Drakensang Online

Plattform: PC
Genre Rollenspiel
Untergenre: Action-Rollenspiel
Release D: August 2011
Publisher: Bigpoint
Entwickler: Bigpoint
Webseite: http://www.drakensang-online.de/
USK: keine Angabe
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 460 von 5752 in: PC-Spiele
Platz 29 von 327 in: PC-Spiele | Rollenspiel | Action-Rollenspiel
 
Lesertests: 1 Einträge
Spielesammlung: 17 User   hinzufügen
Wunschliste: 4 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten