Duke Nukem Forever : Jon St. John Jon St. John »Ich darf nicht über dieses Thema sprechen«, sagte der langjährige Duke-Nukem-Sprecher Jon St. John, als er während einer Podiumsdiskussion Anfang Januar auf Duke Nukem Forever angesprochen wird. Das verwundert jetzt weniger und wird in der Runde natürlich mit Buh-Rufen quittiert. Im Tumult liefert John aber eine Erklärung nach, die aufhorchen lässt: »Er hat mich gerade zu Duke Nukem Forever befragt. Lassen Sie mich nochmal klarstellen, dass ich nicht über Duke Nukem Forever sprechen darf. Nein, nein, seien Sie nicht enttäuscht. Lesen Sie vielmehr zwischen den Zeilen. Warum dürfte ich wohl nicht darüber sprechen?«, sagt John. Deutlicher kann man es wohl derzeit nicht ausdrücken, dass Duke Nukem Forever noch lange nicht so tot ist wie gedacht. Ein Video des Jon St. John-Auftritts sehen Sie hier.

3D Realms hat die Entwicklung von Duke Nukem Forever im Mai 2009 wegen Geldproblemen eingestellt. Derzeit streiten sich der Entwickler 3D Realms und der Publisher Take 2 vor Gericht noch um gezahlte Gelder und die Rechte am Spiel. Gleichzeitig beteuerte 3D Realms laufend, dass nur die eigenen Entwickler entlassen worden seien, 3D Realms aber nach wie vor große Pläne mit Duke Nukem habe. Scott Miller vom Entwickler 3D Realms hat erst wieder im Dezember wieder darüber gesprochen, dass weiterhin Duke-Nukem-Spiele geplant seien.