Duke Nukem Forever 2013 : So sah Duke Nukem Forever 2001 im E3-Trailer aus.

Duke Nukem Forever - E3 2001
So sah Duke Nukem Forever 2001 im E3-Trailer aus.

16 Jahre haben wir gewartet, nun ist es endlich da: Duke Nukem Forever, der Nachfolger von Duke Nukem 3D aus dem Jahr 1996. Wer jetzt glaubt, wir wären spät dran: Wir meinen nicht den Gearbox-Shooter von 2011, sondern das Mod-Projekt »Duke Nukem Forever 2013« von Gambini und Mikko Sandt. Als Grundlage dienten sowohl alte Story-Dokumente sowie der Trailer der E3 2001. Hier wurde also versucht die »ursprüngliche Vision« von 3D Realms zu verwirklichen.

Ein weiterer Clou: Das Projekt wurde nicht mit dem offiziellen Duke Nukem Forever verwirklicht, sondern mit der Build-Engine von Duke Nukem 3D. Ein Exemplar des Oldie-Shooters, egal ob von Steam, GOG oder einer guten, alten CD, sowie DosBox sind somit Pflicht.

Im Gegenzug bietet Duke Nukem Forever 2013 »rasante» Verfolgungsjagden auf einem Esel und Streifzüge durch ein nächtliches Sprites-Las Vegas, ohne dabei komplett auf diverse Vorzüge des 21. Jahrhunderts zu verzichten: So sind etwa High-Res-Texturen, Widescreen-Support und Maus-Unterstützung mit an Bord.

Heruntergeladen werden kann die Mod auf ModDB.com, weitere Infos zu Duke Nukem Forever 2013 finden sich auf mdsn.duke4.net.