Dying Light : Mehr als 1,2 Millionen Spieler haben sich bisher schon in Dying Light mit Zombies beharkt. Mehr als 1,2 Millionen Spieler haben sich bisher schon in Dying Light mit Zombies beharkt.

Zum Thema Dying Light Enhanced Edition für 44,99 € bei GamesPlanet.com Nur eine Woche nach dem offiziellen Release am 27. Januar 2015 kann das Zombie-Actionspiel Dying Light bereits mehr als 1,2 Millionen aktive Spieler vorweisen. Dies gab der zuständige Entwickler Techland jetzt offiziell via Twitter bekannt.

Diese Zahl dürfte schon bald deutlich steigen, wenn Dying Light außerhalb der USA auch als Disc-Version erscheinen wird. Der Retail-Release in diesen Regionen wurde vor einigen Wochen auf den 27. Februar 2015 verschoben. Als Grund für die Verschiebung in Europa wurden damals einige nicht näher spezifizierte Probleme beziehungsweise Verzögerungen bei der Produktion genannt. Allerings gibt es eine kleine Entschädigung für die Verzögerung: Vorbesteller erhalten kostenlos die zwei DLC-Packs Cuisine & Cargo und das Ultimate Survivor Bundle. Außerdem gibt es den »Be the Zombie«-Modus für alle Spieler gratis.

Dying Light ist eine Mischung aus Parkour-Spiel im Stil von Mirror's Edge und Zombie-Survival wie man es aus früheren Techland-Spielen wie den Dead Island-Titeln gewohnt ist. Zur Auswahl stehen vier Charaktere, die unterschiedliche Stärken haben und aus der Ego-Ansicht gesteuert werden. Ein wichtiges Spielelement von Dying Light ist neben der großen Bewegungsfreiheit durch die Parkour-Fähigkeiten auch der Tag-Nacht-Wechsel. Während man tagsüber nach Ressourcen sucht, Waffen baut und dynamische Nebenaufträge erfüllt, muss man nachts mit neuen, aggressiveren und deutlich mehr Gegnern rechnen. Es gibt also einen Überlebenskampf bis zum Sonnenaufgang. Als Grafikmotor dient die Chrome Engine 6, die DirectX-11-Effekte unterstützt.

» Den Test von Dying Light auf GameStar.de lesen

Dying Light
Meistens sind die Zombies deutlich in der Überzahl. Da hilft nur die Flucht auf die Dächer.