Etwas überraschend hatte auch das Entwicklerstudio Insomnia Games einen Auftritt auf der Pressekonferenz zur Vorstellung der Verkaufsversion von Oculus Rift. Das Unternehmen kündigte auf der Veranstaltung des Herstellers Oculus VR an, einen exklusiven Virtual-Reality-Titel für die Hardware zu entwickeln.

Das Edge of Nowhere genannte Spiel soll ein Third-Person-Adventure werden und wird erstmals auf der E3 2015 spielbar sein. Aufgabe des Spielers ist es, eine verschollene Arktis-Expedition zu finden. Doch auch die eigene Rettungsmission verläuft nicht reibungslos - und driftet in mystische Abenteuer ab.

Weitere Details zu den Spielinhalten und Features gibt es noch nicht. Auch ein konkreter Release-Zeitraum ist noch unbekannt. Aufgrund der prominenten Ankündigung des Spiels auf der Oculus-Rift-Pressekonferenz liegt jedoch die Vermutung nahe, dass es sich bei Edge of Nowhere um einen Launch-Titel für das Virtual-Reality-Headset handelt.

Oculus Touch
Die Touch-Controller liegen gut in der Hand und bieten Features, die die Vive nicht hat wie die Erkennung der Daumen- und Zeigefingerhaltung.