Elite: Dangerous : Elite: Dangerous wurde auf die Version 1.07 aktualisiert. Unter anderem behebt der Patch eine Absturzursache bei Onboard-Grafikchips. Elite: Dangerous wurde auf die Version 1.07 aktualisiert. Unter anderem behebt der Patch eine Absturzursache bei Onboard-Grafikchips.

Zum Thema Elite: Dangerous ab 24,99 € bei Amazon.de Frontier Developments hat ein weiteres Update für die Weltraum-Simulation Elite: Dangerous veröffentlicht. Der Patch auf die Versionsnummer 1.07 steht seit dem 28. Januar 2015 zum Herunterladen bereit und ist etwa 22 Megabyte groß.

Allzu viele Änderungen bringt die Aktualisierung dann auch nicht mit sich. Allerdings bessert sie ein paar gravierende Probleme aus. So wurde etwa eine Absturzursache bei Low-End-Onboard-Grafikchips behoben. Außerdem konnte ein Exploit beseitigt werden, mit dem sich die eigene Fracht duplizieren ließ.

Hinzu kommen Verbesserungen am System der privaten Gruppen und am Matchmaking sowie Fehlerbehebungen beim Ladevorgang.

Nachfolgend die Original-Patchnotes von frontier.co.uk:

Client Changes:

  • Crash fix for low end onboard graphics chipsets

  • Block method for duplicating cargo

  • Further death related telemetry

  • Additional file telemetry for resource loading failure

Server Changes:

  • the daily maintenance period is now weekly, the galaxy servers will be unavailable at 0700 UTC on Thursday mornings

  • improve private groups and matchmaking at busier playing times

  • fixed a rare cause of Commanders being unable to load into the game

Elite: Dangerous ist seit dem 16. Dezember 2014 auf dem Markt. Zuletzt gab es bei zuständigen Entwicklerstudio Frontier Developments einige Umstrukturierungen. Außerdem hat das Unternehmen ein neues Projekt angekündigt.

Elite: Dangerous - Screenshots Update 1.6