Zum Thema Elite: Dangerous ab 24,99 € bei Amazon.de Frontier Developments hat ein neues Update für seine Weltraum-Simulation Elite: Dangerous veröffentlicht. Der Patch bringt das Spiel auf die Version 1.2.04 und soll insbesondere einige beim kürzlich verbreiteten Wings-Update (v1.2) aufgetauchte Fehler und Probleme beheben.

Unter anderem werden etwa einige Anpassung am Head-Tracking vorgenommen. Zuvor kam es hier zu Clipping-Fehlern, bei denen die Kamera durch die Cockpit-Wände schwebte. Das Problem sollte mit dem neuesten Patch jedoch der Vergangenheit angehören. Zudem wurde die ›Stepping Stone Base‹ weiter vom Gasriesen in HIP 8396 entfernt und neue Telemetrie-Daten helfen nun bei der Identifizierung von Docking-Vergehen.

Außerdem gibt es serverseitige Verbesserungen bei der Reputation für Commander und Handelsaktivitäten haben nun weniger Auswirkungen auf den Fraktions-Einfluss.

Client-Patchnotes:

  • Fixed the stellar forge data for Te Kaha

  • Moved the ›Stepping Stone Base‹ out from the gas giant in HIP 8396

  • Fixed some issues with head-tracking, causing the camera to clip through cockpits

  • Added telemetry to help identify causes of unexpected docking offences

Serverseitiges Update:

  • Claiming a bounty or combat bond for a faction should now affect Commanders' reputation

  • Reduce faction influence changes from trading activities

Elite: Dangerous - Screenshots zur Guardians-Erweiterung