Elite: Dangerous - Horizons : Diese Cobra Mk IV sieht zwar hübsch aus, sorgte aber auch für Verwirrung bei Käufern der Elite-Dangerous-Erweiterung Horizons. Diese Cobra Mk IV sieht zwar hübsch aus, sorgte aber auch für Verwirrung bei Käufern der Elite-Dangerous-Erweiterung Horizons.

Zum Thema Elite: Dangerous ab 24,99 € bei Amazon.de Wer bereits Elite: Dangerous besitzt und dessen Erweiterung Horizons kauft, bekommt ein bisschen Rabatt und ein exklusives Raumschiff, die hübsche aber leider sehr langsame Cobra Mk IV. Um dieses Raumschiff gab es nun allerdings etwas Verwirrung, genau genommen darum, was mit »bekommt« eigentlich gemeint ist. Auf der offiziellen Webseite heißt es in der deutschen Version nämlich, dass Spieler das Schiff »freischalten«. Für Käufer steht dort »Mit der Ankunft von Elite Dangerous: Horizon wird deinem Konto die Cobra Mark IV hinzugefügt.«

Die englische Shopseite drückte sich da nach Beschwerden etwas deutlicher aus, so heißt es dort »Those who take advantage of this offer will be able to purchase the Cobra MkIV in-game when Elite Dangerous: Horizons lands.« Weiter unten im Text ist dann aber auch wieder von »freischalten« die Rede.

Erst freischalten und dann kaufen

Uns haben Leserbriefe erreicht, die Frontier Developments vorwerfen, dass der Entwickler sein Versprechen nicht umgesetzt hat, da die Cobra-Variante nicht im Besitz der entsprechenden Kunden aufgetaucht ist. Tatsächlich haben sich die Macher der Weltraumsimulation aber nur sehr ungenau ausgedrückt, ob absichtlich oder nicht, können wir nicht beurteilen. Die Cobra Mark IV wird den Spielern mit diesem Angebot nämlich nicht im Spiel geschenkt. Sie wird nur zum Ingame-Kauf freigeschaltet.

Dass die schwammige Formulierung einige Elite-Spieler und Käufer des Hauptspiels in die Irre geführt hat und auf der deutschen Shop-Seite noch immer sehr unklar steht, ist nachvollziehbar ärgerlich.

Zwischen Trailer und Spiel liegen immer noch Welten: Test zu Elite: Dangerous - Horizons

Elite Dangerous Horizons: Auf Planeten landen
Wir brauchen als erstes eine Planetenanflug-Suite – nur damit kommen wir in den Orbit von landefähigen Planeten und Monden. Normalerweise haben Horizons-Spieler die Suite gleich an Bord. Wenn nicht, gibt es sie als inneres Modul zu kaufen.