Elite Dangerous: Horizons : Das The Engineers genannte Update 2.1 für Elite Dangerous: Horizons verschiebt sich um sechs Wochen nach hinten. Das The Engineers genannte Update 2.1 für Elite Dangerous: Horizons verschiebt sich um sechs Wochen nach hinten.

Zum Thema Elite: Dangerous ab 24,99 € bei Amazon.de Das eigentlich für April 2016 geplante Engineers-Update für die Elite: Dangerous-Erweiterung Horizons verzögert sich. Wie aus einer Mitteilung an die Anteilseigner und Investoren des Entwicklerstudios Frontier Developments hervorgeht, findet der vollständige Horizons-Release (sprich: die Veröffentlichung des 2.1 Engineers-Updates) nun erst im nächsten Geschäftsjahr statt. Und das beginn am 1. Juni 2016.

Grund für die Bekanntgabe auf diesem eher ungewöhnlichen Weg war eine Umsatzwarnung an die Investoren. Einige Spieler haben dafür wenig Verständnis: Über diverse Social-Media-Kanäle äußerten viele Käufer von Elite: Dangerous Kritik an der Informationspolitik der Entwickler. Das wiederum rief den CEO David Braben auf den Plan, der über den Social-News-Aggregator Reddit dann doch noch eine offizielle Stellungnahme abgab.

Demnach wird der Patch 2.1 um etwa sechs Wochen nach hinten verschoben - erscheint also irgendwann im Juni 2016. Als Grund für diese Entscheidung nennt Braben eine Verbesserung der Qualität, was »eine gute Sache für ein Spiel« sei.

Es ist fertig wenn es fertig ist. Das bedeutet, dass alle etwas länger warten müssen, aber es wird die zusätzliche Wartezeit wert sein.

Ob das Entwicklerteam nach dieser ersten Verzögerung seinen restlichen Update-Zeitplan einhalten kann, bleibt abzuwarten. Für Sommer 2016 ist eigentlich bereits das Guardians-Update geplant. Mit ihm können Spieler ein zweites Raumschiff in die Schlacht führen. Im Herbst 2016 soll dann das Multi-Crew-Update »Commanders« folgen, bevor eine bisher noch geheime Erweiterung den Update-Zyklus abschließt.

Auch interessant: PvP-Ableger »Arena« als Standalone-Version

Elite Dangerous Horizons: Auf Planeten landen
Wir brauchen als erstes eine Planetenanflug-Suite – nur damit kommen wir in den Orbit von landefähigen Planeten und Monden. Normalerweise haben Horizons-Spieler die Suite gleich an Bord. Wenn nicht, gibt es sie als inneres Modul zu kaufen.