Enemy Territory: Quake Wars : ET Quake Wars 4 ET Quake Wars 4 Im Zusammenhang mit einer Pressevorführung der neusten Version des Team-Shooter Enemy Territory: Quake Wars hat Entwickler Splash Damage zehn neue Screenshots aus dem auf Multiplayergefechte ausgerichteten Spiel veröffentlicht. Die Bilder zeigen Ausschnitte aus den verschiedenen Szenarien mit Wüsten, Schnee und Ruinen. Auf den beiden Übersichtskarten, die Sie ebenfalls in unserer Online-Galerie finden, sind zudem die Missionsziele auf einer Karte eingezeichnet. So müssen beispielsweise die GDF-Truppen eine Brücke reparieren, einnehmen und ein mobiles Hauptquartier in die Basis bringen, um dort einen Vorposten zu errichten. Danach geht es dann weiter Richtung Strogg-Basis.

Enemy Territory: Quake Wars : Das Spielprinzip von Enemy Territory: Quake Wars ist identisch zum Vorgänger Wolfenstein: Enemy Territory und dem Mehrspielermodus von Return to Castle Wolfenstein; der einzige Unterschied ist bei Quake Wars, dass die Agressoren diesmal die außerirdischen Stroggs sind. Jeder Spieler wählt eine Klasse (ua. Pionier, Sanitäter oder Field Ops) aus und muss zusammen mit seinem Team die verschiedenen Aufgaben auf der Karte erfüllen.

Die Fanseite Quakeunity hat passend dazu ein ausführliches Interview mit Spash-Damage-Chef Paul Wedgwood geführt. In dem Video spricht er vor allem über die neu eingefügten Bots, die nun für Solo- und LAN-Matches zur Verfügung stehen, über die Community-Funktionen wie Statistiken und Freundeslisten sowie über den Verlauf der geschlossenen Betaphase.

Enemy Territory: Quake Wars : Einen genauen Releasetermin für Quake Wars oder eine Demo gibt es indes immer noch nicht. Wedgwood zufolge wird der Editor (SDK) erst nach der Veröffentlichung des Spiels erhältlich sein. Auch wenn die Daten mit Vorsicht zu genießen sind, so haben zumindest einige amerikanische Spieleseiten und -Shops den 5. Juni 2007 als Releasedatum angegeben.