Enemy Territory: Quake Wars - PC

Multiplayer-Shooter  |  Release: 27. September 2007  |   Publisher: Activision

Ray Tracing in Quake Wars - Intel demonstriert neue Technik

Auf der Games Developer Conference 2008 stellte Intel den aktuellen Stand seiner Arbeiten an einer Ray Tracing-Engine für Computerspiele vor. Von dieser Präsentation ist nun auch der erste Teil als Video veröffentlicht worden.

Von Rene Heuser |

Datum: 12.06.2008 ; 11:11 Uhr


Ray Tracing in Quake Wars : Intel Ray Tracing Intel Ray Tracing Auf der Games Developer Conference 2008 stellte Intel den aktuellen Stand der Arbeiten an einer Ray Tracing-Engine für Computerspiele vor. Der erste Teil der Präsentation ist jetzt als Video veröffentlicht worden. Intel-Forscher Daniel Pohl, der sich bereits durch eigene Ray Tracing-Programmierungen für Quake 3 Arena und Quake 4 einen Namen machte, zeigt den Einsatz von Ray Tracing in Enemy Territory: Quake Wars.

Ray Tracing in Quake Wars : Ausschnitt aus dem Demo-Video. Ausschnitt aus dem Demo-Video. Wie im Video zu sehen ist, können in 3D-Engines dank Ray Tracing realistischere Reflektionen, Lichtbrechungen, durchsichtige Oberflächen und Schatten dargestellt werden. Diese Effekte können zwar auch mit der herkömmlichen Rastermethode erzeugt werden, verbrauchen dort aber mit zunehmender Anzahl mehr Rechenleistung und beruhen dort nur auf Schätzungen. Zudem verwendet Ray Tracing den Hauptprozessor und profitiert daher von Mehrkern-CPUs -- was natürlich auch das besondere Interesse von Intel an der Technik erklärt.

» Zum Video: Die Ray Tracing-Präsentation ist englischer Sprache und dauert 6:36 Minuten.

Diesen Artikel:   Kommentieren (9) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1
Avatar tomhank
tomhank
#1 | 12. Jun 2008, 12:00
Ich find Ray Tracing eine Hochinteressante Sache von der ich schon vor Jahren begeistert gelesen hab als es die Videos von Quake 3 gab. Bin mal gespannt wie lange es noch dauert und wie zukünfitge Spiele davon profitieren :)
rate (0)  |  rate (0)
Avatar AlphaX2
AlphaX2
#2 | 12. Jun 2008, 12:18
Naja ich find an sich die Raytracing Geschichte auch ganz interessant, die Frage ist aber a) wie lange es dauert bis es wirklich nutzbar wird und b) ob es überhaupt verwendet werden wird, auch is zwar in dem Video viel Spiegelung und Brechung zu sehen und "echtes Glas" und alles physikalisch korrekt.

Aber wem fällt das wirklich auf ... ich denke das solche Sachen, wie z.B. Displacment Mapping in Echtzeit mehr Sinn macht - weil einfach die Modelle und Texturen detaillierter sein müssen für bessere Grafik - für Licht Simulationen is Raytracing sicher cool - auch sah das Wasser gegen Ende sehr cool aus!

Außerdem hoffe ich das Intel das Raytracing dann auch z.B. per CPU für unixoide Systeme - vorallem Linux kompatibel macht. Damit man auf DX pfeifen kann.

AlphaX2
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Mad Ollie
Mad Ollie
#3 | 12. Jun 2008, 12:52
Irgendwie lustig, wie der Typ die ganze Zeit durchs Bild "hovert". ;)

Naja, das Raytracing-Video, das da im Hintergrund zu sehen ist, habe ich aber schon letzte Woche auf Youtube gesehen, oder so...
rate (0)  |  rate (0)
Avatar BeJotHaDe
BeJotHaDe
#4 | 12. Jun 2008, 13:09
Echtzeit-Raytracing in Spielen? Warum nicht... bauen wir halt noch einen Atommeiler ins Gehäuse ein, packen ein paar CPUs dazu und gut ist. Typisch Intel... -_-
Ati geht einen anderen Weg, der meiner Meinung nach wesentlich besser ist, da er nicht auch "Power" setzt, sondern auch Technologie: http://game.amd.com/us-en/video_player.aspx?aN ame=dx101
rate (2)  |  rate (2)
Avatar Starkiller44
Starkiller44
#5 | 12. Jun 2008, 13:40
Ich finde die Idee von Raytracing sehr gut, das Problem ist das ich das auch schon vor 15 Jahren gut fand. Was wir als realistisch einstufen und an Auflösungen und Detailgrad erwarten hat sich aber seit dem Konstant immer ein Stück vor dem befunden was mit Raytracing in akzeptabler Performance umsetzbar war.

Ich denke mal das dies auch in Zukunft so bleiben wird und wir erstmal bei den Näherungswerten der 3D-Karten bleiben werden. Games werden immer die aktuelle Hardware gut ausnutzen, da wird nie genügend Leistung über sein um jeden einzelnen Lichtstrahl von Anfang bis Ende über jede spiegelnde Oberfläche zu verfolgen. Soweit zumindest meine Meinung.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar bigdaddy13
bigdaddy13
#6 | 12. Jun 2008, 15:18
Oder es wird wieder Zusatzkarten geben! Wenn die "dummen" Käufer schon nicht die 1000,- Nehalems kaufen, dann sollten es schon 1200,- Zusatzkarten sein, wo alles drauf ist und 3 8-polige Stromanschlüsse zusätzlich braucht.
Eine Wasserkühlung wird natürlich vorrausgesetzt, ich mein, von nichts kommt nichts;-)
(möglicher Gedankengang von Intel) :ugly:
rate (0)  |  rate (0)
Avatar bigdaddy13
bigdaddy13
#7 | 12. Jun 2008, 15:24
Zitat von BeJotHaDe:
Echtzeit-Raytracing in Spielen? Warum nicht... bauen wir halt noch einen Atommeiler ins Gehäuse ein, packen ein paar CPUs dazu und gut ist. Typisch Intel... -_-
Ati geht einen anderen Weg, der meiner Meinung nach wesentlich besser ist, da er nicht auch "Power" setzt, sondern auch Technologie: http://game.amd.com/us-en/video_player.aspx?aN ame=dx101


Das Video ist gut. The "smarter" choice:) Smarter zm in Grakaausmaß und Stromverbrauch:)
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Cheaterno1
Cheaterno1
#8 | 12. Jun 2008, 16:20
Woran erkennt man einen intelligenten Deutschen?
Englische Grammatik gut, Aussprache hundsmiserabel.:ugly:

Interessante Ansätze, irgendwann wird es sicherlich auch in Videospielen Verwendung dafür geben.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Xenon_ch
Xenon_ch
#9 | 14. Jun 2008, 10:12
Zitat von BeJotHaDe:
Ati geht einen anderen Weg, der meiner Meinung nach wesentlich besser ist, da er nicht auch "Power" setzt, sondern auch Technologie: http://game.amd.com/us-en/video_player.aspx?aN ame=dx101

nur hat die technik im grunde genommen nicht wirklich was mit ati zu tun sondern mit dx 10.1
rate (0)  |  rate (0)
1

Dark Souls II - [PC]
19,99 €
zzgl. 3,00 € Versand
bei amazon.de
Planetary Annihilation - Early Access Edition - [PC/Mac]
25,35 €
zzgl. 2,99 € Versand
bei Amazon Marketplace Videogames
ANGEBOTE
PROMOTION
PREISE ZUM SPIEL
Spiele günstig kaufen Zum Shop

Details zu Enemy Territory: Quake Wars

Plattform: PC (PS3, Xbox 360, Xbox 360)
Genre Action
Untergenre: Multiplayer-Shooter
Release D: 27. September 2007
Publisher: Activision
Entwickler: Splash Damage
Webseite: http://www.quakewars.com
USK: Freigegeben ab 16 Jahren
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 1238 von 5705 in: PC-Spiele
Platz 73 von 170 in: PC-Spiele | Action | Multiplayer-Shooter
 
Lesertests: eigene Wertung abgeben
Spielesammlung: 179 User   hinzufügen
Wunschliste: 2 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten