EVE Online : Der Vorsitzende des »Stellar Management Council« tritt zurück. Der Vorsitzende des »Stellar Management Council« tritt zurück. Alex Gianturco, Mitglied des »Stellar Management Council«, tritt kurz nach seiner Neuwahl von seinem Amt als Vorsitzender zurück.

Was war geschehen? Vom 22. Bis zum 24. März 2012 veranstaltete der Entwickler CCP Games das alljährliche EVE Fanfest. Im Zuge einer großen Präsentation machte sich der Vorsitzende des »Stellar Management Council« Alex Gianturco leicht angetrunken über den Brief eines Fans lustig, der sich darüber beklagte, ständig von anderen Spielern umgebracht zu werden und deshalb nur noch selten Spaß am Spiel habe.

Im Brief heißt es: »Seit meiner Scheidung möchte ich einfach nur noch sterben, und im Spiel ist mir das in letzter Zeit sehr oft passiert. (…)

Es tut mir Leid, dass ich Sie verrückt mache. Ich werde Sie ab jetzt in Ruhe lassen und den Weltraum nie wieder betreten. Ich werde mich irgendwo in der Ecke eines kleinen, leisen Zimmers einschließen«.

Die Depressionen und Selbstmordtendenzen des Spielers sind dabei klar erkennbar. Gianturco jedoch laß diesen Brief nicht nur in aller Öffentlichkeit vor, er machte sich auch noch in einer unangemessenen Weise über ihn lustig und verriet sogar den Namens des Spielers, auf das noch mehr Leute auf die Suche nach seinen Schiffen gehen, um diese zu zerstören.

Auf dem Heimflug nach dem Fanfest merkte Gianturco, welche Konsequenzen seine Taten haben könnten und gab über Twitter bekannt, dass er aufgrund seines Fehlverhaltens beabsichtigt, sein Amt als Vorsitzender abzulegen.

»Gerade eben gelandet. Schritt 1: Inständig um Entschuldigung bitten. Schritt 2: Zurücktreten. Schritt 3: Mein ganzes ISK an das Opfer schicken«, schreibt Gianturco.

Kurze Zeit später veröffentlichte Gianturco auch eine komplette Abschrift seiner Entschuldigung im offiziellen Forum des Online-Rollenspiels EVE Online. Dort heißt es: »Schon als ich am Dienstag betrunken das „Alliance Panel“ verlassen habe, hatte ich eine Vorahnung, dass das was ich getan habe schrecklich gewesen ist. Bis zu dem Zeitpunkt, an dem die Präsentation Online gegangen ist, konnte ich mir jedoch nicht ausmalen, wie dumm ich mich wirklich verhalten habe«.

Glücklicherweise hat Gianturco sein Fehlverhalten jedoch nicht zu einem Desaster geführt, denn dem betroffenen Spieler geht es den Umständen entsprechend gut und er ist auch weiterhin in EVE Onlineaktiv.

Bild 1 von 135
« zurück | weiter »
EVE Online: Rubicon