Landmark : EverQuest Landmark hat nun endlich auch ein PvE-System: Der neueste und bisher umfangreichste Patch für das MMO bringt unter anderem Monster mit sich. EverQuest Landmark hat nun endlich auch ein PvE-System: Der neueste und bisher umfangreichste Patch für das MMO bringt unter anderem Monster mit sich.

Nach einer kleinen Verzögerung gibt es ab sofort auch Monster in der Spielwelt von EverQuest Landmark. Das Entwicklerteam bei Sony Online Entertainment hat dem Online-Rollenspiel am 17. Dezember 2014 ein neues Update spendiert - es gilt als das bislang umfangreichste des Jahres.

Unter anderem bringt die Aktualisierung neben dem PvE-Spielelement auch bis zum Weltenkern reichende Höhlen, neues Loot-Gegenstände, Transport-Systeme, Linking & Triggering, einen Voice-Chat und diverse weitere neue Features und Spielsysteme mit sich. Die äußerst umfangreichen Patchnotes finden sich im Forum auf station.sony.com.

EverQuest Landmark ist ein Sandbox-Spiel mit dem die Benutzer einen Editor verwenden können um eigene Objekte wie beispielsweise Gebäude zu bauen und zu zerstören. Später sollen diese Bauwerke auch in das Online-Rollenspiel Everquest Next übernommen werden können. Das mittlerweile nur noch als Landmark bezeichnete MMO befindet sich seit Mai 2014 in der Early-Access-Phase.

Im Jahr 2015 möchte das Entwicklerteam übrigens seinen Fokus verschieben: Ab kommendem Januar soll die Weiterentwicklung von EverQuest Next in den Mittelpunkt gerückt werden. Fast alle Entwickler sollen dann auf das besagte Projekt übergesiedelt werden. Anschließend werden alle Dinge, die für EverQuest Next entwickelt werden, nach ihrer Fertigstellung in Landmark importiert.

Landmark
Detaillierte und stimmige Landschaften prägen das Bild von Landmark.