Peter Molyneux : In einem Interview in der aktuellen Ausgabe des Magazins Xbox World 360 hat Entwicklerlegende Peter Molyneux ( Black & White , Fable 3 ) seine Unzufriedenheit über aktuelle Videospiele zum Ausdruck gebracht. Das berichtet die Website Computerandvideogames.com.

Laut Molyneux handelt es sich bei zu vielen Spielen um eine simple Wiederverwertung alter Gameplay-Ideen. Molyneux hält daher eine Rückkehr zu mehr Emotionen und Innovationen für nötig:

Ich überlege gerade, wie ich das diplomatisch ausdrüchen könnte, aber ich bin irgendwie von den immer gleichen Spielen gelangweilt. Ich liebe das Drama in modernen Spielen, meist gibt es aber nur immer nur die gleichen Themen. Im Grunde sind sie alle gleich, das eine Spiel nutzt eine grüne Palette, das andere eine graue. Man schießt, duckt sich oder springt.

Bei Lionhead entsteht derzeit für Xbox 360 das voll auf Kinect ausgelegte Fable: The Journey . Laut den Machern wirkt der Titel zwar auf den ersten Blick wie ein Rail-Shooter, soll aber viel mehr als das sein und sich auch an Hardcore-Spieler richten. In Fable: The Journey muss der Spieler zwar auch mit Zaubersprüchen schießen, springen und ducken erledigt das Spiel aber von selbst.