Falling Skies : Falling Skies erhält im Herbst 2014 eine Spielumsetzung. Die Handlung orientiert sich stark an der gleichnamigen Fernsehserie. Falling Skies erhält im Herbst 2014 eine Spielumsetzung. Die Handlung orientiert sich stark an der gleichnamigen Fernsehserie.

Die vom Hollywood-Regisseur Steven Spielberg produzierte Science-Fiction-Drama-Serie Falling Skies bekommt demnächst eine Videospiel-Umsetzung. Das hat der zuständige Publisher Little Orbit nun angekündigt. Das ebenfalls Falling Skies genannte Strategie-Rollenspiel soll noch im Herbst 2014 für den PC (Steam), die Xbox 360, die PlayStation 3 und die Wii U veröffentlicht werden.

Falling Skies spielt in einer nicht allzu fernen, fiktiven Zukunft au der Erde: Die Heimat der Menschen wurde von feindlichen Aliens überrannt und annektiert. Nur noch eine Handvoll Überlebende leistet den Aggressoren in Splittergruppen aufgeteilt Widerstand und setzt dabei vor allen Dingen Guerilla-Taktiken ein. Im Spiel wird der Spieler auf Seiten des menschlichen Widerstands kämpfen und mit seinem eigenen Team in taktischen Operationen gegen die außerirdischen Espheni um ihre Existenz.

Gleichzeitig geht es darum, weitere Überlebende zu retten und für die »Zweite Mass« zu rekrutieren. Ziel sei es, »die humanistischen Elemente der Fernsehserie nachzubilden, sodass die Spieler mit den Charakteren wachsen können, während sie sich durch die intuitiv entworfenen Strategien spielen«, so Matt Scott, President von Little Orbit.

Das Spiel selbst soll mit einem »taktischen Kampfsystem« und einer »lebensechten, spannenden und handlungsgetriebenen Erfahrung« sowie einer »nie endenden Liste an Missionen« aufwarten.

»Mit hunderten Charakterfähigkeiten und Ausrüstungs-Upgrades zum Freischalten begeben sich die Spieler in taktische Gefechte und schlagen unterschiedliche Wege ein, um spielverändernde Ziele zu erreichen. Falling Skies wird außerdem eine dynamische Feind-KI und Zufallsmaps beinhalten«, heißt es abschließend.

Falling Skies