Fallout 4 : Die spielerische Freiheit in Fallout 4 ist von jener des Open-World-Actionspiels GTA 5 inspiriert. Die spielerische Freiheit in Fallout 4 ist von jener des Open-World-Actionspiels GTA 5 inspiriert.

Zum Thema Fallout 4 ab 14,94 € bei Amazon.de Fallout 4 für 29,99 € bei GamesPlanet.com Todd Howard, der Game-Director des kommenden Fallout 4, möchte in seinem Endzeit-Rollenspiel eine spielerische Freiheit erreichen, die auf Augenhöhe mit jener des Actionspiels GTA 5 ist. Das äußerte er im Gespräch mit der englischsprachigen Webseite GameSpot.

GTA 5 sei eines der erfolgreichsten Spiele hinsichtlich der Größenordnung der Spielwelt und der Freiheiten für die Spieler, so Howard:

Nun, in unseren Spielen wollen wir den Leuten eine komplette Freiheit gewähren. Wenn ich also an die letzten paar Jahre denke, dann hatte GTA 5 den größten Erfolg in dem, was wir nun versuchen. Ich schaue mir dieses Spiel an und denke mir nur: ›Wow, ich weiß einfach nicht, wie sie das hinbekommen haben‹. Das ist eben das, was wir erschaffen wollen. Diesen Sinn dafür, überall hingehen und alles tun zu können. GTA 5 macht das so verdammt gut. Es packt den Spieler in seine Welt und macht ihn zum Regisseur.

Er halte GTA 5 einfach für ein phänomenales Spiel, das dem Spieler kaum einen Wunsch ausschlage, so Howard abschließend.

Möglicherweise dürfen sich Spieler von Fallout 4 also über eine ähnlich umfangreiche und offene Spielwelt freuen, wie es sie bereits in GTA 5 gab.

Fallout 4 erscheint am 10. November 2015 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4.

Mehr: Alle E3-Highlights von Bethesda