Fallout 4 : Bethesda hat sich zum kommenden offiziellen Mod-Support für Fallout 4 über die neue Plattform Bethesda.net geäußert. Die ist offenbar nicht als Ersatz für Steam gedacht. Bethesda hat sich zum kommenden offiziellen Mod-Support für Fallout 4 über die neue Plattform Bethesda.net geäußert. Die ist offenbar nicht als Ersatz für Steam gedacht.

Zum Thema Fallout 4 ab 7,98 € bei Amazon.de Fallout 4 für 29,99 € bei GamesPlanet.com Neben der Preiserhöhung für den Season-Pass ist der offizielle Mod-Support aktuell bei Spielern das zweite große Thema rund um Fallout 4. Auch dazu hat sich Bethesdas PR- und Marketing-Chef Pete Hines nun per Twitter geäußert, nachdem er gerade erst die Maßnahmen bezüglich des Season-Passes rechtfertigte.

Laut Hines wird die neue Plattform Bethesda.net alles rund um das Thema Modifikationen abdecken und auch mit allen Plattformen kompatibel sein. Man habe nicht vor, irgendetwas nicht zu erlauben. Auch inoffizielle Mods gebe es nun ja schon eine ganze Weile:

Angesprochen wurde Hines zuvor unter anderem auf mögliche Konflikte mit Steam. Seiner Antwort zufolge plant Bethesda also nicht, die Distribution von Modifikationen über den Steam Workshop zu behindern, sondern sieht Bethesda.net eher als Ergänzung denn als Ersatz für die Valve-Plattform an.