Die Endzeit-Bunkerverwaltungs-Simulation Fallout Shelter liegt ab sofort in der Version 1.07 vor. Die Entwickler haben das entsprechende Update auf dem PC, iOS und Android freigegeben.

Wichtigste Neuerungen: Neue Missionsarten wie Wochen- und Spezialevent-Quests. Außerdem gibt es einen Cross-over mit dem kommenden Fallout-4-DLC Nuka World: Bottle und Cappy, die beiden Freizeitpark-Maskottchen aus der Erweiterung, schauen nun auch in Fallout Shelter vorbei.

Hinzu kommen eine ganze Reihe neuer Ziele, mit denen die Bewohner bei Laune gehalten werden können. Dabei gibt es einmal mehr auch zusätzliche Ressourcen zu verdienen.

Die offiziellen Patchnotes zur Version 1.07 für Fallout Shelter:

  • Neue Quests und Questarten: Jede Menge neuer Quests warten im Aufseherbüro darauf, dass Sie Ihre Bewohner ins Ödland schicken, damit sie die Umgebung erkunden und Feinde bekämpfen. Zusätzlich gibt es neue Questarten, darunter Wochenquests an jedem Freitag sowie Spezialevent- und Feiertagsquests. Und besonders ungeduldige Aufseher können jetzt Nuka-Cola Quantum einsetzen, um Quests zu überspringen.

  • Nuka-World besucht Fallout Shelter: Die erste Spezialevent-Quest dreht sich um Nuka-World, dieletzte Erweiterung für Fallout 4. Nach Abschluss der Nuka-World-Mission von Fallout Shelter können die beiden Maskottchen Bottle und Cappy im Vault auftauchen. Tippt man sie während ihres Besuchs an, hinterlassen sie Kronkorken und Nuka-Cola Quantum als Belohnung.

  • Neue Ziele: Im heimischen Vault gibt es eine ganze Reihe neuer Ziele, um die Bewohner auf Trab zu halten und ihnen dabei zu helfen, zusätzliche Ressourcen zu verdienen.

Fallout Shelter ist als Gratis-App für Android- und iOS-Geräte sowie als Version für den PC erhältlich.

Ödland für die Kaffeepause: Fallout Shelter für den PC im Test

Fallout Shelter
In einer Mission erledigen wir einige Raider und ihren Anführer. Unsere Haustiere sind auch dabei und gewähren Passivboni.