Far Cry 3: Blood Dragon : Ubisoft ist mit den Verkaufszahlen von Far Cry 3: Blood Dragon zufrieden. Ubisoft ist mit den Verkaufszahlen von Far Cry 3: Blood Dragon zufrieden. Die Veröffentlichung des Download-Shooters Far Cry 3: Blood Dragon kann der Publisher Ubisoft durchaus als Erfolg verbuchen. Wie der Geschäftsführer Yves Guillemot jetzt in einem Interview mit dem Magazin Gamesindustry International bekannt gab, wurden von dem Spiel in weniger als zwei Monaten nach der Veröffentlichung bereits mehr als 500.000 Exemplare verkauft.

Allerdings machte Guillemot keine Angaben darüber, wie sich die Verkaufszahlen auf die einzelnen Plattformen verteilen. Im Gegenzug erklärte er jedoch, dass der Release von Far Cry 3: Blood Dragon auch dem Absatz des Hauptspiels Far Cry 3 einen spürbaren Schub verpasst hat. Außerdem stellte Guillemot aufgrund dieses Erfolgs für die Zukunft weitere Download-Erweiterungen dieser Art in Aussicht - ohne jedoch konkrete Details zu nennen.

Genau wie Far Cry 3 spielt auch der allein lauffähige Shooter Blood Dragon auf einer Insel. Hier enden aber die Gemeinsamkeiten, da das kunterbunte Blood Dragon eine abgedrehte 80's-Trash-Geschichte um wildgewordene Cyborgs erzählt. Die soll der Spieler in der Rolle von Sergeant Rex Power Colt (Michael Biehn) ausschalten.

Far Cry 3: Blood Dragon
Ende des 20. Jahrhunderts zerstört ein Atomkrieg Kanada.