Far Cry 3 - PC

Ego-Shooter  |  Release: 29. November 2012  |   Publisher: Ubisoft
4 von 7 Leser fanden diese Rezension hilfreich

Leser-Rezension zu Far Cry 3

Far Cry 3!

Von Guybrush Uwe |

Datum: 10.12.2012 | zuletzt geändert: 10.12.2012, 17:28 Uhr


Ich las viele Lesertests zu einigen Spielen, die mir die Kaufentscheidungen abgenommen haben. Nun möchte ich etwas zurück geben, zumal, als ich mir die Amazon Reviews durchsah, ich beinahe Umgefallen wäre.

Zunächst mein System:

Sapphie 7870 OC 2GB

AMD FX-6300

8GB Corsair XMS3

ASUS M5A78L


Okay, nun beginne ich mit meiner ersten Rezension:

Story:

Die Story von Far Cry 3 kommt gut verpackt daher. Es geht um Jason Brody, der bei einem Urlaub mit seinen Freunden in die Gefangenschaft von modernen Südsee-Piraten gerät. Den ungefähren Story Ablauf hat man ja auch schon 100x gesehen, deswegen spare ich mir hier alles weitere und möchte eher auf das Setting eingehen, in das die Story verpackt ist. Dies ist nämlich ausserordentlich gut gelungen. Vorallem auch im musikalischen Punkt. Während man die meiste Zeit einen eher banalen Soundtrack hört, der unmerklich vor sich hindümpelt hat man bei den Story-Missionen einen echt genialen Soundtrack, wenn man Dubstep mag. Ein Beispiel: ACHTUNG GANZ KLEINER SPOILER!

 

man bekommt die Aufgabe mit einem Flammenwerfer die Drogenfelder eines ansässigen Drogenbarons niederzubrennen. Im Hintergrund hört man währenddessen von "Skrillex - Make It Bun Dem" und Jason schreit rum, wie sehr er doch diesen Flammenwerfer liebt. Diese Szene hat mich echt fasziniert.

 

SPOILER ENDE!


Die Story, verglichen zu anderen Egoshootern macht einiges her. Ich habe es übrigens auf Englisch mit Deutschem Untertitel gespielt. Kommen wir jedoch nun von den wunderbar animierten Zwischensequenzen und Mimiken der Charaktere zu Texten und Buchstaben. Zu jedem Charakater der Insel, zu jedem Tier, jeder Waffe und jeder Blume, gibt es einen Eintrag in einem Glossar. Diese Texte sind kurz, knackig und gelegentlich auch Humorvoll. Ich bin eigentlich kein großer Extra-Leser von Texten, da diese jedoch so kurz sind, gab ich ihnen eine Chance. Sie sind echt Super! Alles in allem sind alle Story Elemente wunderbar in Far Cry 3. Bloß Jasons mutation vom Angsthasen zum Krieger verläuft etwas ruppig, da ich einige Stellen von Far Cry 3 jedoch nicht als realitätsnah einstufen würde, kann ich hier durchaus drüber hinwegsehen.

 

Grafik:
Mein System habe ich ja bereits in der Einleitung genannt. Von daher spiele ich mit der Voreinstellung "Ultra" jedoch ohne MSAA. Die Grafik kann durchaus überzeugen, das Karibikflair ist auch sehr gut rübergebracht. Die Hardwareanforderungen sind zwar unverschämt hoch für die gelieferte Grafik, da mich das jedoch nicht so stört, kann ich hierzu wenig sagen. Einige Texturen sind beim näheren hinsehen matschig, jedoch kaschiert das Gras dies meistens gekonnt. Ubisoft hat das Rad nicht neu erfunden, es ist auch keine Grafikrevolution. Jedoch wunderschön anzusehen und gelegentlich erwischen ich und meine Freundin uns dabei, wie wir gerne Urlaub an einem der gut in Szene gesetzten Sandstrände machen würden.

 

Synchronisation:
Wie bereits gesagt, Spiele ich in Englischer Synchronisation mit Deutschem Untertitel. Der Synchronsprecher von Jason Brody weiß durchaus zu überzeugen, sowohl beim euphorischen Schreien, als auch beim panischen Flüstern. Vaas Synchronisator und Schauspieler Michael Mando macht seinen Job nahezu perfekt. Oder eben Ubisoft haben ihrerseits ihren Job perfekt gemacht, Vaas auf Michael Mandoo zuzuschneiden. Egal wie rum man es hält. Vaas ist Verrückt, dies spiegelt sich ganz klar in der Synchronisation wieder. Wie er schreit, wie er Blitzschnell die stimmenlage ändert und im nächsten Moment was zärtlich deine Ohren streichelt nur um dann wieder richtig loszulegen, selbstverständlich mit Akzent! Ich kann nur jedem raten, spielt es auf Englisch. Auch wenn man durchaus Probleme mit Schulenglisch bekommen könnte, aber die Untertitel helfen einem dann aus.
Alle NPCs sind jedoch hingegen relativ schlecht synchronisiert. Wenn die 08/15 NPCs im Dorf mal was sagen, dann nur Mist und auch so unverständlich, dass man nichts versteht. Die Nebenquest Einleitungen sind auch sehr Emotionslos von den NPCs runtergebrabbelt. Da hätte man mehr machen können, aber nun gut, man kann ja nicht alles haben.

 

Sound:
Der gute alte Sound! Während der Story-Missionen und coolen Action-Events absolut einmalig. Aller erste Klasse, auch mal was anderes als immer dieses epischen Chorgesänge etc. etc. Echt Super! So Super der Soundtrack während der Missionen auch ist, so langweilig ist er während man sinnlos über die Inselstapft und Tiere jagt. Nagut, er ist nicht nervig. Er ist da, aber man hört ihn halt nicht wirklich. Er ist halt irgendwie unwirklich da. Während man im Auto sitzt, hört man kleine karibische Songs. Diese wiederholen sich ziemlich häufig, sind aber stimmig, wenn auch nicht unbedingt gut. Aber ein Spiel besteht ja nicht nur aus Musik! Das RATATATATATATATATA der Maschinengewehre weiß durchaus zu überzeugen, die Explosionen wummern auch ordentlich und das Grunzen der Wildschweine klingt auch sehr realistisch. Alles in allem kann man sich nicht beklagen.

 

Abseits der Storymissionen:

Abseits der Storymissionen gibt es Aufgaben in Hülle und Fülle. Es gibt Auftragsmorde, bei denen man gewisse lokale Piraten mit der Machete töten muss. Desweiteren gibt es Jagdquests, bei denen man bestimmte oder seltene Tiere mit vorgegeben Waffen töten soll ("Töte 12 tollwütige Hunde mit dem am Treffpunkt abgelegten Raketenwerfer, WOOHOO!"), oder aber Überbringquests, bei denen man Briefe und ähnliches irgendwohin transportieren muss. Man kann seine Tragfähigkeit von Gegenständen verbessern indem man bspw. aus dem Leder von Tieren einen neuen Rucksack macht, man kann unterschiedliche Spritzen für unterschiedliche Buffs herstellen, es gibt auch noch einige andere lustige Missionen, bei denen man allerlei erleben kann. Es gibt auch einen haufen Minispiele. So kann man in den Dorfkneipen jeweils Pokern, man kann Möwen schießen gehen, Messerwerfen und und und. Desweiteren gibt es noch auf der Insel verteilt Herausforderungssteine. Die Herausforderungen lauten meist: Töte soviele Gegner wie möglich mit den vorgegeben Waffen! Mal sind dies Granaten, mal Schrotflinten, mal eine schallgedämpfte Pistole. Für Kills bekommt man Punkte,für Kopfschüsse einen kleinen Punktebonus, für Takedowns (Kill Animation mit dem Messer) einen besseren Punkte Bonus. Es gibt besten Listen im Internet, wo seine eigene Punktzahl mit der Anderer vergleichen kann.
Es gibt jedoch auch noch viel zu sammeln. Briefe aus dem 2ten Weltkrieg, Urnen der Rakyat, alle Aussenposten einnehmen und alle Störsender der Funktürme entfernen.

 

Fazit:
Alles in allem ist Far Cry 3 ein klasse Spiel! Es hat zwar so seine kleinen Mängel, aber welches Spiel hat die nicht. Die 100 Punkte zu erreichen ist ja quasi unmöglich, und es tut das, was das Spiel tun sollen. Es hat eine ordentliche Spieldauer, es bietet viel Spielraum für Entdecker und Sammler, es erzählt eine gute Geschichte und es macht ordentlich Spaß!

Ich habe das Spiel am 7 Dezember installiert, und hatte weder Probleme mit der aktivierung bei U-Play, noch irgendwelche Bugs im Spiel. Kein Absturz, keine Probleme. Viele negative Rezensionen entstehen wohl bloß aufgrund von Ungeduld...

Danke, für die Zeit die ihr mir geopfert habt, über konstruktive Kritik würde ich mich sehr freuen.

Wertung:

89/100 » alle Rezensionen von Guybrush Uwe (2)

Screenshots zu Far Cry 3

Pro & Contra

  • Karibikflair
  • Vaas!
  • coole Missionsgestaltung
  • Waffensounds
  • Perks (Talente)
  • Story
  • Umfang
  • Hardware Hunger
  • banale Nebencharaktere
  • Jasons sprunghafte Entwicklung
  • sich wiederholende Models

Zusätzliche Angaben

Schwierigkeitsgradeher leicht
Bugs im SpielNein
Bisher im Spiel
verbrachte Zeit
Mehr als 20, weniger als 40 Stunden

4 von 7 Leser fanden diese Rezension hilfreich

Beitrag bewerten

War diese Rezension hilfreich für Sie? Ja Nein

Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung

PROMOTION
PREISE ZUM SPIEL
7,99 €
Versand s.Shop
Zum Shop
2,25 €
Versand s.Shop
Far Cry 3 ab 2,25 € bei Amazon.de
Leser-Rezensionen
Zur Spieleübersicht mit allen Infos zu Far Cry 3 18 Bewertungen:
90+ 4
70-89 11
50-69 3
30-49 0
0-29 0
Durchschnittliche
Leserbewertung:
83/100
Sagen Sie Ihre Meinung zum Spiel!
» Eigene Rezension schreiben
Top-Rezensionen
Farcry 3 - Unter Wahnsinnigen
02.12.2012 | für 8 von 8 hilfreich
Das ist der Wahnsinn!
08.01.2013 | für 8 von 9 hilfreich
Wahnsinnige Shooterperle
10.12.2012 | für 6 von 7 hilfreich
Inselabenteuer in Far Cry 3
14.12.2012 | für 6 von 7 hilfreich
Insel Wahnsinn
02.12.2012 | für 5 von 5 hilfreich
Far Cry 3!
10.12.2012 | für 4 von 7 hilfreich
» Alle Leser-Rezensionen
Top-Spiele
Elite: Dangerous
Release: 16.12.2014
Tipps
Assassin's Creed Unity
Release: 13.11.2014
Titanfall
Release: 13.03.2014
Lesertests
Far Cry 4
Release: 18.11.2014
Lesertests, Tipps
» Übersicht über alle PC-Spiele

Details zu Far Cry 3

Plattform: PC (PS3, Xbox 360)
Genre Action
Untergenre: Ego-Shooter
Release D: 29. November 2012
Publisher: Ubisoft
Entwickler: Ubisoft Montreal
Webseite: http://farcrygame.com
USK: Keine Jugendfreigabe
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 72 von 5794 in: PC-Spiele
Platz 19 von 761 in: PC-Spiele | Action | Ego-Shooter
 
Lesertests: 18 Einträge
Spielesammlung: 506 User   hinzufügen
Wunschliste: 134 User   hinzufügen
Far Cry 3 im Preisvergleich: 14 Angebote ab 4,99 €  Far Cry 3 im Preisvergleich: 14 Angebote ab 4,99 €
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten