Far Cry 3 - PC

Ego-Shooter  |  Release: 29. November 2012  |   Publisher: Ubisoft
8 von 8 Leser fanden diese Rezension hilfreich

Leser-Rezension zu Far Cry 3

Farcry 3 - Unter Wahnsinnigen

Von Jagson |

Datum: 02.12.2012 | zuletzt geändert: 02.12.2012, 20:49 Uhr


Vorwort:

Nun folgt auch meine Meinung zu einer der Top Spieletitel des Jahres - Farcry 3!

Ich werde euch nun meine ausführliche Meinung zu dem Wahnsinnigen Insel Spaß präsentieren und euch meine Sichtweise zum Shooter mit RPG Elementen liefern

Vorweg zu meinem System:

  • ASRock Z68 Extreme4 Gen3 Intel Z68 So.1155 Dual Channel DDR3 ATX Retail
  • Intel Core i5 2500K 4x 3.30GHz So.1155
  • Sapphire Radeon HD 6970 Aktiv 2048MB
  • 8GB G.Skill RipjawsX DDR3-1333 DIMM CL7 Dual Kit
  • 2x24" Monitore von Iiyama

Vor dem Start:

Ich habe mich erst einmal wie ein kleines Kind an Weihnachten gefreut als ich meine Insane Edition auspacken durfte, jedoch verflog die Freude nach wenigen Minuten als ich das Spiel startete. "Warum?" fragt ihr euch sicherlich. Nun wie ihr oben anhand meiner PC-Daten erkennen könnt ist mein Computer auf einem recht aktuellen und guten Stand, jedoch gab es gleich zu beginn Ruckler die sich so extrem auf meine Spielweise ausgewirkt haben das es praktisch unspielbar wurde.

Also habe ich mich erst einmal gut eine Stunde damit beschäftigt warum es den so dermaßen geruckelt hat, dass ich nicht einmal die erste gescriptete Fluchtsequenz richtig spielen konnte.

Ich spiele generell jedes Spiel auf Ultra Einstellungen und das auch ohne Probleme. Also musste das Problem wo anders liegen und nicht bei mir, eventuell kommt ja noch ein Patch heraus, wer weiß. Jedoch hab ich zu aller erst versucht die Einstellungen runter zu drehen. Hab von Ultra auf Sehr hoch gestellt, Vsynch aus gemacht usw. und das Spiel gute 5 mal neu gestartet um zu testen ob es nun besser läuft. Das war aber nicht das Sahnehäubchen auf dem Kuchen, Nein, ich musste jedes mal die Anfangssequenz und die Sprechstunde mit Vaas neu erleben, das waren gute 5 Minuten bei jedem neuen Versuch.

Nach ewigem Versuchen hatte ich immernoch keinen Erfolg, also habe ich von Sehr Hoch auf Hoch gestellt und habe mir den aktuellen ATI Beta Treiber gezogen. PC Neu gestartet, Uplay geöffnet und Farcry3 gestartet. Nun lief es eigentlich recht flüssig, ohne lästige Ruckler, so schien es zumindestens. Jedoch merkte ich erneut schnell das des öfteren Microruckler auftauchten, die jetzt nicht wirklich störten, aber doch ein Ärgernis waren, immerhin hat man ja ein Mega PC vor sich stehen.

Wie gesagt, ich hoffe es kommt noch ein Patch seitens Ubisoft oder ATI heraus die diese Performance Probleme lösen, laut Google und Bekannte schien ich nicht alleine mit dem Problem zu sein.

Story:

Wie bereits oben erwähnt hab ich mir durch die mehreren Neustarts das Intro praktisch verinnerlicht. Jason Brody ist mit seinen Leuten auf einer Art Urlaub mit Papis Kreditkarte. Alle springen aus dem Flugzeug und kamen natürlich auf die falsche Insel. Hier taucht auch schon Vaas auf der alle gefangen nimmt, den Eltern ein paar Kröten abluchsen möchte und sie anschließend als Sklave verkaufen möchte. Natürlich kann sich Jason Brody befreien und macht sich auf um seine Freunde zu retten. Wie aus heiterem Himmel ist er für ein Völkchen der Krieger des Jahrhunderts und kann die Insel von Vaas befreien. So startet die Geschichte, was auf den ersten Augenblick sehr unplausibel klingt, vor allem weil sich Jason Brody am Anfang schon fast wie ein kleines Kind mit vollen Windeln verhält, entpuppt sich als Spannende Geschichte mit einer Insel voller Irrer und Piraten. Ich möchte aber nicht weiter viel erzählen da ich sonst Spoilern würde.

Die Geschichte im ganzen ist sehr spannend erzählt, die Charaktere haben einen sehr guten Platz in der Welt und scheinen auch Glaubwürdig in diese eingebettet.

Abgesehen von Jason Brody, der über Nacht von der Memme zum Super-Krieger wird.

Die Synchronisation in allem ist wirklich Super! Man hat hier wirklich auf Qualität geachtet, so haben wir zum Beispiel von Jason Brody den Sprecher von Leonardo Dicaprio, Dennis den Sprecher von Jamie Foxx oder Vaas den Sprecher von Heath Ledger. Ich hatte wirklich großen Schiss als ich mir die deutsche Version vorbestellt hatte, ich hatte das Gefühl das die Synchronisation diesen Wahnsinn aus dem Spiel nehmen würde. Aber ich wurde in allen Fällen positiv überrascht, die deutsche Synchro, vor allem die von Vaas, ist sogar fast besser als die im Englischen!

Grafik:

Nun ja, zur Grafik kann ich nicht sonderlich viel sagen, da ich diese aktuell nicht auf Ultra spielen kann. Jedoch möchte ich meinen Ausdruck zur Grafik auf meinem aktuellen Stand, Hohe Grafikeinstellungen, gerne nieder schreiben. Die Flora und Fauna auf der Insel kommen in allem sehr exotisch rüber und tragen zur einer guten Insel-Atmosphäre bei. Die Charaktere sind alle sehr gut animiert und weißen eine sehr gute Mimik auf, was ihnen in den einzelnen Rollen mehr als Hilfreich ist für eine Plausible Darstellung des Wahnsinns. Auch wenn die Grafik noch etwas an Crysis 2 oder vlt. auch an Crysis 1 reicht, so kann man sagen das sie ihren Zweck im großen und ganzen mehr als erfüllt. Bisher habe ich mich noch nicht satt gesehen!

Was mich aber stört ist die Weitsicht, man kommt mit einem schnellen Auto an z.B.: ein Haus heran gefahren und man kann förmlich sehen wie sich dieses Haus aufbaut. Es kommt praktisch aus dem nichts und "Pixelt" sich dann vor mir auf. Auch Bäume verschwinden mal gerne vor mir ohne ersichtlichen Grund.

Gameplay:

Das Gameplay ist mehr als Klasse, hier fühle ich mich in meiner Spielweise keinen Meter weit eingeschränkt. Ich kann entweder ein Furchtloser Krieger sein der wie ein Holzkopf überall hinein läuft und alles nieder ballern oder aber ich gehe leise vor, ich schleiche mich in eine Base, deaktiviere den Alarm, locke ein paar Wachen mittel eines Steins auseinander und Meuchel dann einen nach dem anderen.

Ebenfalls positiv sind die RPG Elemente in diesem Spiel. Man kann nicht sofort zu beginn 4 Waffen tragen oder sich Items bis zum geht nicht mehr in die Taschen stopfen. Alles muss erarbeitet werden. Ihr geht also raus in die Wildnis und töten Tiere, ihr häutet sie und könnt somit bessere Taschen herstellen. Oder ihr geht einfach hinaus und sammelt ein paar Kräuter, mit diesen Kräutern lassen sich kleine Tränke wie die Standard Heiltränke oder aber eben auch Jagdtränke (Tiere Orten geht einfacher) herstellen.

Ebenfalls gibt es auch ein Skillsystem mit 3 Talentbäumen. So könnt ihr durch einzelne Missionen und spezielle Tötungen mehr Erfahrung und Level verschaffen, für jedes Level gibt es einen Skillpunkt. Diese Skillpunkte könnt ihr in bessere Attribute stecken, wie z.B.: mehr Leben, länger tauchen, bessere Möglichkeiten Feinde auszuschalten oder eben besser Kräuter und Leder sammeln.

Auch die Waffen sind mit vielen verschiedenen Aufsätzen aufwertbar.

Aktuell spiele ich auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad. Jedoch fühlt es sich wie der Normale Schwierigkeitsgrad an, ich sterben oft keine Frage, jedoch stelle ich mir unter Hart etwas schweres vor als es aktuell der Fall ist. Jedoch soll das kein Minuspunkt sein! Story und Gameplay machen das locker weg.

Hauptmissionen (Storymissionen):

Die Story Missionen sind wirklich sehr gut gemacht, man hat praktisch nie das gleiche Szenario und hat immer andere Aufgaben zu bewältigen was einen wirklich sehr lange am Ball bleiben lässt und auch nicht für Langeweile sorgt. Hier ein dickes Lob an die Entwickler.

Eine Missionen blieb mir besonders in Erinnerung. Die Aufgabe war es eine Hanf Plantage nieder zu brennen. Man sitzt also auf einem Berg und kundschaftet die Gegend nach Feinden aus. Es folgt ein kurzer Spruch von Jason: "Wow, ist das viel Gras" und eine Reggae-Dubstep Musik beginnt im selben Augenblick, dass hat wirklich für sehr viel Stimmung gesorgt und ich fand dies eine sehr gute Stelle im Spiel.

Nebenmissionen:

Es gibt eigentlich 4 verschiedene Arten von Nebenmissionen, die sich so gut wie nie ändern. Basen einnehmen, Auftragsmord, Tiere töten und Medizin an einen bestimmten Ort fahren.

  1. Basen einnehmen: Das Basen einnehmen macht mir eigentlich am meisten Spaß, keine Basis ist gleich, es sind immer unterschiedliche Gegner vorhanden und man weiß nie ob sich nicht doch eventuell einer im Eck versteckt. Hier sollte man taktisch vorgehen und versuchen keinen Alarm zu stellen. Eine Basis dient am Ende als Stützpunkt den man z.B.: für Waffenshops oder Schnellreise-Routen benutzen kann.
  2. Auftragsmord und Tiere töten: Nachdem man eine Basis eingenommen hat kann einer oder beide dieser Aufträge annehmen und bewältigen. Entweder man rottet ein kleines Piratenlager in der Nähe aus oder man geht ein paar Tiere töten. Das Prinzip ändert sich NIE. Als Belohnung winken Erfahrung und Geld, oder eben auch seltenes Leder.
  3. Medizin liefern: Einfach erklärt, bringe Medizin in einem gewissen Zeitraum zu einem Ort. Als Belohnung winken Geld oder Erfahrung.

Es gibt natürlich noch diverse Minispiele wir z.B.: Rennen fahren oder Dolche werfen, jedoch habe ich bisher nicht wirklich Interesse dafür gezeigt.

 

Fazit: 

So, mein rechtes Augenlied ist schon massiv am zucken, vlt liegt das am "Dauerzock-Farcry3-Sonntag" oder an dem weißen Hintergrund der Gamestar Seite beim schreiben dieser Wörter.

In jedem Hinblick schlägt Farcry 3 seinen Vorgänger und könnte sogar auf gleicher Stelle wie Farcry 1 stehen. 

Die Missionen sind knackig erzählt und abwechslungsreich gemacht. Die RPG Elemente sind sehr gut angebracht und die Atmosphäre auf dieser Insel stimmt optimal. Den Kauf hab ich bisher noch nicht bereut! Deshalb bekommt Farcry 3 solide 90 von 100 Punkten. Es wären mehr gewesen wenn dieser Zwischenfall am Anfang des Spiels nicht gewesen wäre.

 

Test wurde geschrieben von Raging-Nerds.de

 

 

 

 

Wertung:

90/100 » alle Rezensionen von Jagson (4)

Screenshots zu Far Cry 3

Pro & Contra

  • Gute Atmosphäre, man spürt den Wahnsinn
  • Gute Hauptstory
  • Gutes Gameplay
  • Geniale Charaktere
  • Eigene Spielweise möglich
  • Grafikoptimierung bzw. Systemoptimierung etwas komisch
  • Nebenmissionen werden recht schnell Fad
  • Unwichtige Personen sehen oft gleich aus
  • Etwas Schwacher Einstieg in die Story

Zusätzliche Angaben

Schwierigkeitsgradgenau richtig
Bugs im SpielNur sehr wenige
Bisher im Spiel
verbrachte Zeit
Mehr als 20, weniger als 40 Stunden

8 von 8 Leser fanden diese Rezension hilfreich

Beitrag bewerten

War diese Rezension hilfreich für Sie? Ja Nein

Diesen Artikel:   Kommentieren (4) | Drucken | E-Mail | Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1
Avatar Wertungsfanatiker
Wertungsfanatiker
#1 | 02. Dez 2012, 22:06
"Solide" 90 - allein das disqualifiziert den Test ! Aber mal im Ernst: der Test ist ganz ordentlich geschrieben, nur "solide" und 90 passen nun wirklich nicht zusammen. 90 + x stellt die Spitze dar, nicht nur des Genres, sondern für die gesamten Computerspiele !
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Jagson
Jagson
#2 | 03. Dez 2012, 08:11
Leider kann ich dir da nicht zustimmen. Ich kenne recht viele Spiele, auch im Shooter Bereich, die ich mit 70 Punkten oder weniger bewerten würde.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar TheVG
TheVG
#3 | 03. Dez 2012, 08:19
Ich würde den Test nicht an der Wertung hochziehen, da gehen die Meinungen deutlich auseinander. Geschrieben ist er aber sehr gut und ausführlich.
rate (3)  |  rate (0)
Avatar b0^
b0^
#4 | 08. Dez 2012, 12:21
yop,gut geschrieben. Wertung ist allerdings zu hoch und die Pro Argumente sind unglücklich gewählt.
rate (0)  |  rate (2)
1

XCom Enemy Within USK 16 PC-Spiel
7,11 €
zzgl. 5,95 € Versand
bei Conrad.de
Die Sims 4
39,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
ANGEBOTE
PROMOTION
PREISE ZUM SPIEL
8,99 €
Versand s.Shop
Zum Shop
26,81 €
Versand s.Shop
Zum Shop
PREISVERGLEICH
Zum Angebot bei amazon.de 19,95 €
ab 5,00 € Versand
Zum Shop  
Zum Angebot bei Amazon Marketplace Videogames 32,79 €
ab 0,00 € Versand
Zum Shop  
» weitere Angebote
Leser-Rezensionen
Zur Spieleübersicht mit allen Infos zu Far Cry 3 18 Bewertungen:
90+ 4
70-89 11
50-69 3
30-49 0
0-29 0
Durchschnittliche
Leserbewertung:
83/100
Sagen Sie Ihre Meinung zum Spiel!
» Eigene Rezension schreiben
Top-Rezensionen
Farcry 3 - Unter Wahnsinnigen
02.12.2012 | für 8 von 8 hilfreich
Das ist der Wahnsinn!
08.01.2013 | für 8 von 9 hilfreich
Wahnsinnige Shooterperle
10.12.2012 | für 6 von 7 hilfreich
Inselabenteuer in Far Cry 3
14.12.2012 | für 6 von 7 hilfreich
Insel Wahnsinn
02.12.2012 | für 5 von 5 hilfreich
Far Cry 3!
10.12.2012 | für 4 von 7 hilfreich
» Alle Leser-Rezensionen
Top-Spiele
Risen 3: Titan Lords
Release: 14.08.2014
Lesertests
Diablo 3
Release: 15.05.2012
Lesertests, Tipps
League of Legends
Release: 30.10.2009
Lesertests, Tipps
Divinity: Original Sin
Release: 30.06.2014
Lesertests
Minecraft
Release: 18.11.2011
Lesertests, Tipps
» Übersicht über alle PC-Spiele

Details zu Far Cry 3

Plattform: PC (PS3, Xbox 360)
Genre Action
Untergenre: Ego-Shooter
Release D: 29. November 2012
Publisher: Ubisoft
Entwickler: Ubisoft Montreal
Webseite: http://farcrygame.com
USK: Keine Jugendfreigabe
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 95 von 5683 in: PC-Spiele
Platz 20 von 748 in: PC-Spiele | Action | Ego-Shooter
 
Lesertests: 18 Einträge
Spielesammlung: 435 User   hinzufügen
Wunschliste: 132 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
Far Cry 3 im Preisvergleich: 2 Angebote ab 19,95 €  Far Cry 3 im Preisvergleich: 2 Angebote ab 19,95 €
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten