Ubisoft : Ubisoft baut seine Zusammenarbeit mit dem Grafikkartenhersteller Nvidia aus und möchte dadurch bei kommenden Titeln Animationen auf Hollywood-Niveau erreichen. Ubisoft baut seine Zusammenarbeit mit dem Grafikkartenhersteller Nvidia aus und möchte dadurch bei kommenden Titeln Animationen auf Hollywood-Niveau erreichen.

Der französische Publisher und Spielentwickler Ubisoft und der Grafikkarten-Hersteller Nvidia bauen ihre Zusammenarbeit weiter aus. Wie die beiden Unternehmen in einer Pressemitteilung bekannt gaben, werden auch die PC-Versionen der kommenden Spiele Assassin's Creed Unity, Far Cry 4, The Crew und Tom Clancy's The Division nun in die Kooperation mit einbezogen.

Hinsichtlich aller genannten Titel peile man geschmeidige Animationen auf Hollywood-Niveau an, heißt es. Zudem sollen die Spiele auf die Antialiasing-Technologie TXAA zur Reduzierung zeitlicher Alias-Effekte (Crawling und Flimmern bei Bewegungen) zurückgreifen. Hinzu kommen Soft-Shadows, HBAO+ (verbesserte Form der Umgebungsverdeckung Horizon-Based Ambient Occlusion), fortschrittliche DX11-Tesselation und die PhysX-Technologie von Nvidia.

»Die Zusammenarbeit mit Nvidia erlaubt es uns, eine verbesserte Gameplay-Erfahrung für unsere PC-Spieler zu verwirklichen. Wir freuen uns auf die Fortführung unserer Partnerschaft mit Nvidia bei den größten unserer kommenden Titel«, so Geoffroy Sardin, Senior-Vice-President der Abteilung Sales and Marketing bei Ubisoft.

Nvidia und Ubisoft arbeiteten bereits bei Splinter Cell: Blacklist, Assassin's Creed 4: Black Flag und Watch Dogs zusammen. Vor allem an der Kooperation bei letztgenanntem Open-World-Actionspiel gab es allerdings Kritik - und zwar vom Nvidia-Konkurrenten AMD.

Der Grafikkarten-Hersteller warf seinem Mitbewerber Ende Mai 2014 vor, durch das GameWorks-Programm gezielt die Performance von AMD-Hardware zu sabotieren. Die Leidtragenden wären am Ende die Spieler, hieß es. Nvidia wies allerdings sämtliche Vorwürfe von sich.

Die Objektdichte in Tom Clancy's The Division ist beeindruckend: Massenweise Autos, Mullsäcke, Papierfetzen und Lichterketten sorgen für eine lebendige Spielwelt.