FIFA 12 : Die Onlinedienste von FIFA 12 werden am 28. Februar 2014 abgeschaltet. Die Onlinedienste von FIFA 12 werden am 28. Februar 2014 abgeschaltet. Laut einer Mitteilung von Electronic Arts werden am 28. Februar alle Onlinedienste von FIFA 12 abgeschaltet. Die Fußball-Simulation wird sich danach also nicht mehr über das Internet spielen lassen, kann auf allen Plattformen aber noch lokal genutzt werden.

EA verweist darauf, dass alle Spiele »durch neuere Spiele ersetzt« werden. Mit dem Rückgang an aktiven Spielern sei es »nicht mehr praktikabel« schon ältere Titel wie FIFA 12 weiter zu betreiben.

FIFA 12 erschien im September 2011. Seit dem hat EA die Reihe mit FIFA 13 und FIFA 14 weitergeführt.

Nachfolgend der Originaltext von EA zur Abschaltung:

Hallo,

am 28. Februar 2014 plant EA die Einstellung der mit FIFA 12 verbundenen Onlinedienste. Die Entscheidung, Onlinedienste für alte EA-Spiele einzustellen, fällt uns nie leicht. Die Entwickler- und Operations-Teams legen fast so viel Herzblut in diese Spiele, wie die spielenden Kunden, und es ist schwer, sie in den Ruhestand zu schicken.

Aber Spiele werden durch neuere Spiele ersetzt und die Anzahl der Spieler von älteren Spielen geht bis zu einem Punkt zurück - weniger als 1 % aller Online-Spieler zu den Hauptzeiten verteilt auf alle EA-Titel - an dem es nicht mehr praktikabel ist, diese Spiele weiter zu betreiben. Wir möchten, dass unsere Engineering- und IT-Spezialisten sich darauf konzentrieren, den anderen 99 % der Spieler, die die beliebteren Spiele spielen, ein positives Spielerlebnis zu bieten. Wir hoffen, dass du die Spiele genauso genossen hast wie wir; wir wissen deine Unterstützung sehr zu schätzen.

Falls du noch virtuelle Währung oder Elemente für FIFA 12 besitzt, die du verwenden möchtest, tu dies bitte vor dem 28. Februar 2014.

Vielen Dank

Electronic Arts

Bild 1 von 95
« zurück | weiter »
FIFA 12
Die neue Zweikampfphysik in Aktion. Je nachdem, wie und wo die Spieler aufeinanderprallen, gibt es einen anderen Abflug.