FIFA 16 : Die Implementierung von Frauenfußball in FIFA 16 scheint sich für Electronic Arts auszuzahlen. Die Implementierung von Frauenfußball in FIFA 16 scheint sich für Electronic Arts auszuzahlen.

Zum Thema FIFA 16 ab 10,75 € bei Amazon.de FIFA 16 für 39,99 € bei GamesPlanet.com Die Ankündigung, dass es in FIFA 16 erstmals in der Geschichte der Fußballsimulationsreihe auch spielbare Frauenteams geben wird, sorgte nicht nur für positive Resonanz. Insbesondere aus den üblichen Ecken wurde Kritik laut, Electronic Arts möge die Ressourcen doch lieber in die Entwicklung wichtigerer Features stecken. Und trotzdem scheint sich der virtuelle Frauenfußball einer größeren Beliebtheit zu erfreuen.

Das zumindest implizieren jüngst von EA-Sports-COO Peter Moore auf der BlazerCon veröffentlichte Daten zu den am häufigsten gespielten Teams in FIFA 16. Das weibliche US-Nationalteam belegt hier immerhin den 23. Rang von insgesamt 600 im Spiel nutzbaren Fußballmannschaften. Zudem habe die US-Nationalspielerin Alex Morgan bereits über eine Million Tore im Spiel erzielt, so Moore weiter.

Aber auch in anderen Bereichen gibt es für Electronic Arts Grund zur Freude: Die Spielerbasis von FIFA habe sich zwischen 2013 und 2015 verdoppelt, berichtet der Geschäftsführer des EA-Labels.

Bild 1 von 34
« zurück | weiter »
FIFA 16
Besonders aus der Nähe sehen die Wettereffekte schick aus. Und so eine wuchtige Wassergrätsche von Kölns Hector im rheinischen Derby kommt bei den Fans gut an.