FIFA 17 : Auf völlig legalem Weg lassen sich im Karrieremodus von FIFA 17 selbst die teuersten Spieler der Welt gratis verpflichten. Auf völlig legalem Weg lassen sich im Karrieremodus von FIFA 17 selbst die teuersten Spieler der Welt gratis verpflichten.

Zum Thema FIFA 17 ab 4,99 € bei Amazon.de FIFA 17 für 53,99 € bei GamesPlanet.com Es gibt viele Möglichkeiten, um im Karrieremodus von FIFA 17 erfolgreich zu sein. Wir können möglichst junge Talente verpflichten und durch Training aufbauen, vertragslose Spieler in unser Team holen oder durch Vorbereitungsturniere unsere Finanzen aufstocken. Oder aber wir können mit einem kleinen Trick Millionen an Transferausgaben sparen und trotzdem eine starke Mannschaft zusammenstellen, indem wir Top-Spieler gratis verpflichten.

Auslaufende Verträge und Verpflichtungen nach Vertragsablauf machen es möglich. Selbst Weltklasse-Spieler wie Weltfußballer Cristiano Ronaldo oder Lionel Messi, die normalerweise weit mehr als 100 Millionen Euro an Ablösesumme kosten würden, können so kostenlos in unsere Mannschaft geholt werden. Wie genau das geht, verraten wir in unserem Geheimtipp.

Ebenfalls spannend: FIFA 17 Momentum - Spieler findet angeblichen Beweis für den legendären Mythos

Spieler mit auslaufenden Verträgen verpflichten

Als Trainer können wir im Karrieremodus in den Transferperioden Spieler kaufen. Normalerweise müssen wir bei einem Transfer eine Ablöse und das Gehalt des neuen Spielers bezahlen. Es gibt allerdings die Möglichkeit, Spieler mit auslaufenden Verträgen frühzeitig und kostenlos in unser Team zu holen.

Das geht ausschließlich im Wintertransferfenster und nur bei Spielern, deren Vertrag am Ende der jeweiligen Saison ausläuft, also nur noch sechs Monate gültig ist. Finden wir solch einen Spieler, können wir ihm anbieten, ihn nach Vertragsablauf zu verpflichten.

FIFA 17 : Wenn wir hier zum Beispiel Arjen Robben 6 Monate vor seinem Vertragsende direkt kontaktieren, um ihn nach seinem Vertragsablauf zu verpflichten, können wir 34.000.000 Euro an Ablöse sparen. Wenn wir hier zum Beispiel Arjen Robben 6 Monate vor seinem Vertragsende direkt kontaktieren, um ihn nach seinem Vertragsablauf zu verpflichten, können wir 34.000.000 Euro an Ablöse sparen.

Bei solch einem Vorvertrags-Angebot kontaktieren wir den Spieler direkt und bieten ihm ein neues Gehalt und gegebenenfalls eine Torprämie an. Auch eine Vertragslaufzeit und die Rolle des Spielers in unserem Kader schlagen wir ihm vor. Falls der Spieler annimmt, müssen wir nur das Gehalt, also keinerlei Ablöse bezahlen und zur nächsten Saison wechselt der Spieler dann automatisch in unsere Mannschaft.

Gerade bei starken und berühmten Spielern kann es vorkommen, dass sie nicht gleich bereit sind, zu uns zu wechseln, etwa weil sie bei ihrem aktuellen Verein ein großer Star sind oder weil sie lieber bei einem größeren Verein spielen würden. In diesem Fall können wir ohne Probleme das Gehalt höher ansetzen, denn durch die fehlende Ablöse sparen wir ja an anderer Stelle mehr als genug.

Geeignete Spieler finden

Wir müssen nur herausfinden, welche Spieler in der jeweiligen Saison dafür in Frage kommen. Genau für solche Fälle gibt es Scouts. Diese können wir mit präzisen Aufträgen aussenden, zum Beispiel nur nach Spielern zu suchen, die weniger als ein Jahr Vertragslaufzeit haben.

Wenn die Scouts genügend Zeit haben (am besten schicken wir sie direkt zu Beginn der Saison und in mehrere Regionen los), dann stellen sie uns bis zum Wintertransferfenster eine ordentliche Auswahl an geeigneten Spielern zusammen.

Auch interessant: FIFA 17 FUT Champions - Teilnahmebedingungen und Preise der Weekend League

So lassen sich bereits in der ersten Winterpause des Karrieremodus von FIFA 17 Stars wie Zlatan Ibrahimovic, Arjen Robben, Franck Ribery, Pepe, Per Mertesacker, Mario Ballotelli, Santi Cazorla und noch viele weitere Top-Spieler unter Vertrag nehmen. Die besten Spieler für jede Position finden Sie in unseren Listen der besten Spieler in Abwehr, Mittelfeld und Offensive.

Klappt nicht bei jungen Talenten

Beachten Sie aber, dass sich auf diese Weise nur Spieler verpflichten lassen, die älter als 23 sind. Bei jüngeren Fußballern gibt es die Option des Vertrags nach Vertragsende einfach nicht. 18-jährige Top-Talente bekommen wir auf diesem Wege also nicht.

Außerdem können wir mit Spielern mit auslaufendem Vertrag wirklich nur während des Wintertransferfensters verhandeln. Es ist also nicht möglich, zum Beispiel im April Vorverträge mit Spielern abzuschließen, die nur noch 3 Monate Vertragslaufzeit haben. Anders ist das bei vereinslosen Spielern, diese lassen sich jederzeit während der Saison verpflichten.

Bild 1 von 21
« zurück | weiter »
Fifa 17
Gerade aus solchen Kamerawinkeln ist kaum ein grafischer Unterschied zum Vorjahr zu erkennen – höchstens die Animationen und Kollisionen sehen etwas schicker aus.