FIFA 17 vs. PES 2017 : FIFA 17 vs. PES 2017 FIFA 17 vs. PES 2017

Zum Thema FIFA 17 ab 4,99 € bei Amazon.de FIFA 17 für 53,99 € bei GamesPlanet.com Auch dieses Jahr wird der große Spieleherbst von einem spannenden Derby eingeläutet: FIFA 17 gegen Pro Evolution Soccer 2017 - wer holt die virtuelle Fußballmeisterschaft? Nachdem sich beide Kontrahenten im Test beweisen mussten, stellen wir sie zum direkten Duell um die Krone gegenüber. Und weil beide ganz eigene Stärken und Schwächen haben, geben wir am Schluss Kaufempfehlungen für verschiedene Spielertypen ab. Eine Anmerkung sei uns allerdings gestattet: Eine Review-Version von FIFA 17 steht uns noch nicht zur Verfügung. Deshalb basieren unsere Einschätzungen der PC-Technik auf der Origin-Access-Version.

FIFA 17 für Xbox One im Test

PES 2017 im Test

Lizenzen

Hier geht EA ganz locker in Führung. Das Lizenzpaket bei FIFA 17 ist mit 36 Ligen und 650 Teams für sich gesehen schon ein satter Schuss in den Winkel. Obendrein muss Konami in diesem Jahr auch Verluste wie das Fehlen der Bayern hinnehmen. Angriffsbemühungen wie der Deal mit dem FC Barcelona, der zum Beispiel das Stadion Camp Nou betrifft, sind da eher ein laues Lüftchen.

Tor für FIFA - 1:0

FIFA 17 vs. PES 2017 : FC Bayern gegen SV Sandhausen – solche Duelle sind nur bei FIFA 17 möglich. Das Lizenzpaket ist deutlich dicker als bei der Konkurrenz. FC Bayern gegen SV Sandhausen – solche Duelle sind nur bei FIFA 17 möglich. Das Lizenzpaket ist deutlich dicker als bei der Konkurrenz.

Präsentation

Auf den Konsolen liefern sich PES 2017 und FIFA 17 einen harten Kampf um den Sieg in dieser Kategorie. Auf dem PC ist die Sache dagegen völlig klar: FIFA 17 dribbelt seinen Konkurrenten mit fernsehreifer Präsentation schwindelig. PES wirkt im direkten Vergleich wie ein Abstiegskandidat, weil Konami es aus unerfindlichen Gründen auch dieses Jahr nicht hinbekommt, zumindest eine 1:1-Portierung der One- und PS4-Version zu liefern, sondern stattdessen lausige LastGen-Technik auffährt. Keine echte Konkurrenz für FIFA 17, obwohl auch der EA-Kick trotz neuer Frostbite-Engine noch Luft nach oben hat. Vor allem bei den künstlich wirkenden Spielergesichten.

Tor für FIFA - 2:0

FIFA 17 vs. PES 2017 : FIFA 17 überzeugt optisch mit tollen Lichteffekten - bei PES 2017 auf dem PC sind wir schon froh, vernünftiges Flutlicht zu sehen. FIFA 17 überzeugt optisch mit tollen Lichteffekten - bei PES 2017 auf dem PC sind wir schon froh, vernünftiges Flutlicht zu sehen.

Angriffsspiel

Aufbau und Angriffe fühlen sich bei PES 2017 fantastisch an. Die Zuspiele lassen sich per Pass-Taste bestens dosieren, während man bei FIFA den Druck per Schultertaste verstärken muss. Auch bei den Laufwegen der CPU-Mitspieler wirkt Pro Evolution insgesamt etwas beweglicher - FIFA holt in diesem Bereich mit einer leicht verbesserten Künstlichen Intelligenz allerdings auf.

Tor für PES 2017 - 2:1

FIFA 17 vs. PES 2017 : Douglas Costa treibt den Ball, während seine Mitspieler in Position laufen. Das Stellungsspiel ist bei Pro Evolution 2017 sehr dynamisch. Douglas Costa treibt den Ball, während seine Mitspieler in Position laufen. Das Stellungsspiel ist bei Pro Evolution 2017 sehr dynamisch.

Defensivspiel

EA ist nahe dran am Gegenspieler Konami: Das Tactical-Defending erfordert Augenmaß und Timinig, zumal Körperspiel wegen des Abschirmens an Bedeutung gewinnt. Durch den etwas komplexeren Spielablauf ist die Pro-Evo-Defensive aber (noch) unerreicht. Dank der direkten Steuerung und der griffigen Defensiv-Taktiken lassen sich Bollwerke errichten, die nur schwer zu knacken sind.

Tor für PES 2017 - 2:2

FIFA 17 vs. PES 2017 : Ajax probiert es durch die Mitte, doch Rotterdam zieht die Abwehr enger zusammen. Die PES-Verteidiger machen einen guten Job – vor allem mit der richtigen Taktik. Ajax probiert es durch die Mitte, doch Rotterdam zieht die Abwehr enger zusammen. Die PES-Verteidiger machen einen guten Job – vor allem mit der richtigen Taktik.

Ballphysik

Der Unterschied fällt kleiner aus als vermutet. Bei FIFA ist der Ball schön springfreudig, man kann die Luft unter der Plastikhülle fast spüren. Die Konami-Kugel wirkt dagegen ein wenig, als sei sie aus Leichtmetall. PES hat dafür den ultimativen Vorteil: Im Strafraum prallt der Ball so realistisch von Spielern oder dem Gestänge ab, dass immer wieder neue, herrlich haarige Torszenen entstehen.

Tor für PES 2017 - 2:3

FIFA 17 vs. PES 2017 : Typisch Pro Evolution: Der Torwart wirft sich in einen Querpass, erwischt zwar den Ball, doch die Kugel prallt von Calhanoglus Knie ins Tor. Typisch Pro Evolution: Der Torwart wirft sich in einen Querpass, erwischt zwar den Ball, doch die Kugel prallt von Calhanoglus Knie ins Tor.

Taktiken

Auf der Trainerbank herrschen klare Verhältnisse. Während sich in FIFA fast nichts geändert hat, sind die »Erweiterten Anweisungen« bei PES der neue Maßstab. Zwar greifen FIFA-Optionen wie »Hoher Druck« ebenfalls, doch die im Löw-Stil beflügelten Außenverteidiger oder das Kloppsche Gegenpressing wirken in PES 2017, als würden die Top-Trainer ihre Spieler in Echtzeit über den Platz dirigieren.

Tor für PES 2017 - 2:4

FIFA 17 vs. PES 2017 : Links ist die DFB-Taktik zu sehen, bei der die Außenverteidiger weit aufrücken. Frankreich zieht sich darauf zurück – solche Taktikspiele machen PES 2017 spannend. Links ist die DFB-Taktik zu sehen, bei der die Außenverteidiger weit aufrücken. Frankreich zieht sich darauf zurück – solche Taktikspiele machen PES 2017 spannend.

Solo-Modi

FIFA 17 bietet viele Spielvarianten von der Trainer-Karriere bis zu Neuerungen wie »The Journey«. Die Originallizenzen sind hier eine große Hilfe - Scouting in echten Ligen ist einfach spaßiger. Überarbeitungen und mehr Tiefgang bei den Modi hätten aber beide Titel nötig. Konami motiviert Solospieler zwar auch, das funktioniert aber hauptsächlich über das Geschehen auf dem Platz.

Tor für FIFA 17 - 3:4

FIFA 17 vs. PES 2017 : Obwohl es bei den Spielmodi viel Stillstand gibt, probiert gerade EA durchaus neue Dinge. Der Story-Modus »The Journey« ist ein positives Beispiel. Obwohl es bei den Spielmodi viel Stillstand gibt, probiert gerade EA durchaus neue Dinge. Der Story-Modus »The Journey« ist ein positives Beispiel.

Online-Modi

Zum Schluss noch ein Duell, das auf den Kosolen deutlich knapper ausfällt, als am PC: Die PC-Version von PES 2017 verdirbt uns den Online-Spaß teilweise mit technischen Problemen wie Lags und Verzögerungen. Das macht FIFA 17 besser. Beide Spiele haben durchdachte Online-Modi, auch wenn man über die Geschäftsmodelle von »Ultimate Team« und »My Club« durchaus streiten kann. Klassiker wie die Online-Saison verfügen bei PES über ein cleveres Punktesystem, das Erfolge mit schwächeren Teams lukrativer macht. In Sachen Koop hat FIFA mit Pro Clubs aber einen Vorteil.

Tor für FIFA 17 - 4:4

FIFA 17 vs. PES 2017 : Viele Online-Modi ähneln sich, mit »Pro Clubs« spielt FIFA aber geschickt die Koop-Karte. Darin steuert ihr nur einen Kicker und tretet mit Freunden gegen andere Teams an. Viele Online-Modi ähneln sich, mit »Pro Clubs« spielt FIFA aber geschickt die Koop-Karte. Darin steuert ihr nur einen Kicker und tretet mit Freunden gegen andere Teams an.

Ergebnis und Fazit

4:4 - Pro Evolution und FIFA liefern sich ein Spektakel ohne Sieger. Kaufempfehlungen beginnen deshalb mit »Wenn dir dies wichtig ist« oder »Falls du jenen Modus willst«. Wir haben vier solcher Käuferprofile zusammengestellt, von denen auch mehrere zutreffen können. Beim Autor dieses Artikels gelten zum Beispiel gleich alle vier - »Mannschaftsspieler« ist ihm aber am wichtigsten.

Kaufempfehlungen

  • Der Vereinstreue
    Er trägt die Farben seines Klubs mit Stolz und spielt vor allem langfristige Karriere-Modi. Auch online tritt er nur mit seinem Herzensverein an.
    Erste Wahl: FIFA 17

  • Der Fußball-Fanatiker
    Das einzelne Match steht über allem: Gegenpressing oder Tiki-Taka schätzt er genauso wie ein unverschämt glückliches Tor nach dem dritten Abpraller.
    Erste Wahl: PES 2017

  • Der Duellant
    Er misst sich mit anderen Spielern, ob offline oder online. Dabei steht für ihn das Können im Vordergrund - er greift auch gerne zu einem schwächeren Team.
    Erste Wahl: PES 2017

  • Der Mannschaftsspieler
    Sich als Fußballprofi zu fühlen ist für ihn das Größte. Er steuert am liebsten einen Spieler, über Jahre im Karriere-Modus oder online in einem Team mit Freunden.
    Erste Wahl: FIFA 17