FIFA 17 Stars im Blickpunkt : Die neuen Ones-to-Watch-Karten für FIFA 17 sind da! Die neuen Ones-to-Watch-Karten für FIFA 17 sind da!

EA hat die Winter-Ausgabe der Stars im Blickpunkt für den Ultimate-Team-Modus von FIFA 17 veröffentlicht. Noch bis zum 10. Februar sind die im Englischen »Ones to Watch« genannten Spezial-Karten in Sets erhältlich. Anschließend können wir sie über den Transfermarkt erwerben.

Die schwarzen OTW-Karten sind eine Neuerung in FIFA 17 und erscheinen immer nach Transferfenstern. Nach dem Sommertransferfenster gab es im vergangenen Herbst eine erste Ladung an Stars im Blickpunkt. Nun folgt nach dem Wintertransferfenster eine Zweite.

Ebenfalls im Winter interessant: Die Winter-Upgrades in FUT

Das Besondere an den Ones-to-Watch-Karten ist, dass sie über einen dynamischen Wert verfügen. Das heißt, sobald einer der Stars im Blickpunkt in einem Team der Woche steht, wird seine OTW-Karte automatisch an den neuen Höchstwert aus dem Team of the Week angepasst. Und bei diesem neuen Wert bleibt sie dann auch. Wenn wir also eine Stars-im-Blickpunkt-Karte besitzen, kann sich ihr Rating im Laufe der Saison immer weiter verbessern.

Das sind die Stars im Blickpunkt der Winter Edition

Zu den stärksten Spielern der Ones to Watch im Winter gehören Julian Draxler, der erst vor Kurzem vom VfL Wolfsburg zu Paris Saint-Germain gewechselt ist, und Dimitri Payet, der ebenfalls erst im Winter einen Transfer nach Frankreich (von West Ham United nach Olympique Marseille) hinter sich gebracht hat. Beide haben zunächst ein Rating von 86.

Aus der Bundesliga sind ebenfalls einige Spieler unter den Auserwählten: Paul-Georges Ntep und Yunus Malli vom VfL Wolfsburg (beide mit einem Rating von 80), Timothee Kolodziejczak von Borussia Mönchengladbach (80) und Leon Bailey von Bayer Leverkusen (76).

FIFA 17 Stars im Blickpunkt : Diese 23 Spieler erhalten eine schwarze Ones-to-Watch-Karte. Diese 23 Spieler erhalten eine schwarze Ones-to-Watch-Karte.

Alle Ones to Watch im Überblick:

  • Marco Sportiello: Torwart von AC Florenz (82)

  • Timothee Kolodziejczak: IV von Borussia Mönchengladbach (80)

  • Mamadou Sakho: IV von Crystal Palace (82)

  • Morgan Schneiderlin: ZDM vom FC Everton (82)

  • Yunus Malli: ZOM vom VfL Wolfsburg (80)

  • Julian Draxler: ZOM von Paris Saint-Germain (86)

  • Dimitri Payet: LM von Olympique Marseille (86)

  • Memphis Depay: LMvon Olympique Lyon (80)

  • Deulofeu: RM vom AC Mailand (81)

  • Gabriel Fernando de Jesus: ST von Manchester City (78)

  • Stevan Jovetic: ST vom FC Sevilla (81)

  • Jese: LF von UD Las Palmas (80)

  • Goncalo Guedes: MS von Paris Saint-Germain (77)

  • Manolo Gabbiadini: ST vom FC Southampton (81)

  • Leon Bailey: LM von Bayer Leverkusen (76)

  • M'Baye Niang: LF vom FC Watford (78)

  • Paul-Georges Ntep: LM vom VfL Wolfsburg (80)

  • Patrick van Aanholt: LV von Crystal Palace (75)

  • Roberto Gagliardini: ZM von Inter Mailand (75)

  • Morgan Sanson: ZDM von Olympique Marseille (80)

  • Riccardo Saponara: ZOM vom AC Florenz (80)

  • Luiz Adriano: ST von Spartak Moskau (79)

  • Saido Berahino: ST von Stoke City (77)

Platz 1: Ronaldo