Final Fantasy X/X-2 HD ist seit dem 12. Mai 2016 endlich auch für den PC als Remaster-Version erhältlich. Und schon nach wenigen Stunden zeichnet sich ein erstes Meinungsbild auf Steam ab: Den knapp 300 positiven Nutzer-Reviews stehen lediglich 20 negative gegenüber.

Insgesamt scheinen die Spieler also durchaus zufrieden mit der Portierung des Klassikers auf den PC zu sein.

Gelobt werden insbesondere die deutlich verbesserten Grafiken, Modelle und Texturen sowie die konstanten 30 Bilder pro Sekunde mit den höchsten Grafikeinstellungen - wobei das wohl abhängig vom genutzten PC sein dürfte.

Mehr zum Thema: Das sind die Grafikoptionen der PC-Version

Auch drahtlose Xbox-360-Controller scheinen bei vielen Spielern problemlos mit der PC-Version zu funktionieren. Zudem bekommt die Auswahlmöglichkeit zwischen originalem und überarbeitetem Soundtrack positive Rückmeldungen.

Der Steam-Nutzer GooZ lobt darüber hinaus das Preis-Leistungsverhältnis:

Hier bekommt man für 10 Euro im Sonderangebot (pro Teil ) ein Spiel das man locker 100 spielstunden spielen kann ohne das langweilig wird. Tolle Umsetzung für den PC, zwar wurde das Spiel nicht neu entwickelt, aber Texturschärfe , AntiAliasing machen es ansehenlicher als die PS2 version.

Probleme scheint es lediglich vereinzelt bei einigen wenigen Nutzern zu geben. Kritisiert wird hier zum Beispiel, dass sich die Zwischensequenzen nicht überspringen lassen und dass die japanische Sprachausgabe nicht mit den englischen und deutschen Texten gemischt werden kann.

Auch soll es hin und wieder Abstürze geben, ohne dass die Ursache dafür angezeigt wird. Und auch der partielle Controller-Support scheint nicht immer zu funktionieren.

Trotz der kleinen Ausreißer ist Final Fantasy X/X-2 HD Remaster nach den reichlich holprigen PC-Portierungen früherer Final-Fantasy-Ableger positive Überraschung.

GameStar-Special: Warum Final Fantasy X so grandios ist

Final Fantasy X/X-2 HD Remaster