Firefall : Aktuellen Berichten zufolge konnte der Firefall-Entwickler Red 5 Studios die Dezember-Gehälter nicht bezahlen. Aktuellen Berichten zufolge konnte der Firefall-Entwickler Red 5 Studios die Dezember-Gehälter nicht bezahlen.

Update 31. Dezember 2015: Nach all den Spekulationen gibt es jetzt endlich eine offizielle Stellungnahme des Entwicklers Red 5 Studios. Die wollen wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten.

Red 5 Studios Inc. hat alle Mitarbeiter vollständig bezahlt. Aktuelle Gerüchte bezüglich der finanziellen Situation von Red 5 Studios sind nicht akkurat. (...) Red 5 Studios wird auch weiterhin Inhalte für Firefall entwickeln und plant synchronisierte globale Updates nach dem US-/EU-Update. In der ersten Hälfte von 2016 wird es ein großes Inhalts-Update in China geben, um den chinesischen Open-Beta-Test vorzubereiten. Red 5 Studios hat sich dazu verschrieben, hochqualitative interaktive Erfahrungen für Spieler auf der ganzen Welt anzubieten.

Konkrete Details oder Erklärungen zur tatsächlichen finanziellen Situation von Red 5 Studios nannte der Entwickler dabei allerdings nicht.

Update 30. Dezember 2015: Wie aus einem aktuellen Bericht des Magazins GameInformer hervorgeht, gab es am vergangenen Montag ein Meeting bei Red 5 Studios. Dort hat das Management erklärt, dass die ausbleibende Gehaltszahlung wohl das Ergebnis einer fehlgeschlagenen Investition gewesen ist. Dennoch sollen die ausstehenden Gehälter bis zum 30. Dezember gezahlt werden. Zudem denkt der Entwickler darüber nach, auf eine monatliche Zahlungsweise zu wechseln.

Eine offizielle Stellungnahme steht allerdings auch weiterhin aus.

Originalmeldung: Red 5 Studios, der Entwickler des Online-Shooters Firefall, hat derzeit wohl mit finanziellen Problemen zu kämpfen. Das behauptet zumindest ein anonymer Insider, der dem Studio eigenen Aussagen zufolge sehr nahe steht.

Bei reddit.com ist zu lesen, dass Red 5 Studios angeblich nicht über ausreichende finanzielle Mittel verfügt hat, um die Gehälter der Mitarbeiter, die am 25. Dezember 2015 fällig waren, rechtzeitig zu bezahlen. Des Weiteren heißt es, dass der Entwickler sowie der Mutterkonzern The9 derzeit alles daran setzt, um diesen Engpass schnellstmöglich zu beheben. So sollen die Gehälter aktuellen Planungen zufolge am 30. Dezember überwiesen werden.

Das ist jedoch nicht das erste Mal, dass der Firefall-Entwickler aufgrund von Problemen in die Schlagzeilen geraten ist. Erst im November hatten wir über massive Entlassungen bei Red 5 Studios berichtet. Damals war davon die Rede, dass zirka 40 Mitarbeiter ihren Hut nehmen mussten.

Mehr: Der lange Marsch am Ziel vorbei - Der Test von Firefall

Bild 1 von 114
« zurück | weiter »
Firefall - Die Chosen Offensive