Football Manager 2017 : Der Football Manager 2017 simuliert mögliche Szenarien für einen Brexit. Der EU-Austritt Großbritanniens kann sich zufällig auf Arbeitsverträge, Regeln, Transferkosten und viele weitere Spielelemente auswirken. Der Football Manager 2017 simuliert mögliche Szenarien für einen Brexit. Der EU-Austritt Großbritanniens kann sich zufällig auf Arbeitsverträge, Regeln, Transferkosten und viele weitere Spielelemente auswirken.

Der Football Manager 2017 wird wohl das erste Spiel sein, das sich mit dem Brexit auseinandersetzt. Wie der britische Telegraph und die BBC berichten, wurde am Feature rund um einen Austritt Großbritanniens aus der EU direkt nach dem Votum im Juni 2016 gearbeitet.

Drei zufällige Arten des Brexits können dabei auftreten, die in erster Linie eine Herausforderung für das Aushandeln von Arbeitsverträgen bedeuten:

  • Soft Brexit: Keine Einschränkungen bei Aufenthalt und Arbeitserlaubnis

  • Normal Brexit: Ausnahme für Fußballer basierend auf der Ausnahme für »Unterhalter«. Spieler aus der EU erhalten einfacher und eher eine Arbeitserlaubnis und Großbritannien als normale Arbeitnehmer.

  • Hard Brexit: Bedingungen für Aufenthalt und eine Arbeitserlaubnis sind für EU-Spieler dieselben wie für Nicht-EU-Bürger.

Würde ein Hard Brexit eintreten, könnten auf Manager britischer Clubs besondere Schwierigkeiten zukommen, meint Chefentwickler Miles Jacobson:

Wenn diese Regeln gelten würden, dann würden Spieler wie N'Golo Kante und Dimitri Payet keine Arbeitserlaubnis ausgestellt bekommen und könnten nicht in der Premier League spielen. Das sind zwei der drei besten Spieler der letzten Saison.

Alternativ könnte eine Regel wie beim italienischen Fußball eingeführt werden, die eine Mindestzahl an britischen Spielern pro Team vorschreibt. Mannschaften der Premier League, die die Quote nicht erfüllen, müssen dann im Transfermarkt tätig werden.

In anderen Szenarien entscheiden sich Nordirland und Schottland für einen Verbleib in der EU. Spieler aus diesen neu geformten Ländern wären auf einen Schlag keine Briten mehr und müssen sich unter Umständen ebenfalls nach EU-Teams umsehen. Der Brexit im Spiel wird damit nicht nur Manager britischer Teams treffen, sondern auch Auswirkungen zeigen, wenn man sich zuvor für eine Mannschaft einer andereren Liga entschieden hat.

Offen bleibt die Frage, ob sich der Brexit im Football Manager 2017 auch abschalten lässt. Nach allen bisherigen Informationen sieht es nicht danach aus, ein finales Wort der Entwickler steht aber noch aus. Der Release ist am 04. November 2016, in Deutschland erscheint der Title aus Lizenzgründen nicht. Dass kein Kauf trotzdem kein Problem darstellt, erklären wir in der entsprechenden News zum Fußballmanager.

Mehr zum Brexit: Was die britische Spieleindustrie zum Austritt sagt

Football Manager 2017 - Screenshot