Zum Thema For Honor ab 9,99 € bei Amazon.de For Honor für 47,99 € bei GamesPlanet.com Eine prall gefüllte Mail von Ubisoft hat uns erreicht, in der die Entwickler ganz genau erklären, welche Inhalte in der kommenden Closed Beta von For Honor verfügbar sein werden, die am 26. Januar startet und am 29. Januar wieder endet.

Außerdem gibt es jetzt eine neue Methode, schnell und direkt an Beta-Keys für alle Plattformen zu kommen. Sich registrieren und anschließend nur noch abwarten und hoffen ausgewählt zu werden, muss man also jetzt nicht mehr.

Welche Helden sind spielbar?

Von den insgesamt 12 Helden, die Samurai, Ritter und Wikinger im fertigen Spiel stellen werden, sind während der Closed Beta jeweils drei Krieger spielbar:

Wikinger: Plünderer, Berserker, Kriegsfürst

Samurai: Orochi, Kensei, Nobushi

Ritter: Eroberer, Wächter, Friedenshüter

Während der Beta nicht spielbar werden damit der Shugoki (Samurai), die Walküre (Wikinger) und der Gesetzesbringer (Ritter) sein.

Das steckt im Season Pass: For Honor übernimmt das faire Modell von Rainbow Six Siege

Welche Maps sind spielbar?

Insgesamt sechs Karten stehen während der Closed Beta zur Verfügung, von denen drei bereits aus der Alpha bekannt sind, nämlich Sanctuary Bridge, River Fort und Citadel Gate. Neu dazu kommen die Maps Forest, Canyon und Cathedral.

Welche Spielmodi sind verfügbar?

Drei verschiedene Spielmodi stehen vom 26. bis 29. Januar zum Testen bereit: Dominion (4vs4, Eroberung von Gebieten, wobei zusätzlich KI-Horden mitmischen), Brawl (2vs2) und Duel (1vs1).

So spielt sich For Honor: Story-Kampagne & Multiplayer in der Vorschau

Neben diesen eher konventionellen Spielmodi wird auch das Meta-Game von For Honor namens Faction War aktiviert sein: Bevor jeder Spieler seine erste Partie beginnt, muss er sich für eine der drei Kriegsparteien entscheiden, in deren Namen er dann während der Beta mit jeder absolvierten Runde Punkte sammelt.

Am Ende der Testphase gewinnt die Partei mit den meisten Punkten. Dieses Feature wird auch im fertigen Spiel aktiv sein, als Belohnung winken dann kosmetische Items oder zusätzliche Ingame-Währung.

Welcher Fraktion man die Treue schwört, hat übrigens keinerlei Einfluss auf die Heldenauswahl - man kann sich also z.B. den Rittern anschließen und trotzdem als Samurai in die Schlacht ziehen.

Außerdem gibt es neben dem klassischen Weg über die offizielle Homepage von For Honor, eine neue Möglichkeit, direkt in die Closed Beta von For Honor zu gelangen:

Bei SCARS, der neuen digitalen Erfahrung zu For Honor, erzählt jede Kerbe einer Waffe die Geschichte vom heftigen und blutigen Kampf gegen große Krieger. Wächter, Kensei und Plünderer treten gegeneinander an und kreuzen die Schwerter in zwölf einzigartigen und exklusiv produzierten Videos. Um ihre Helden zu ehren, wählen die Teilnehmer die Waffe aus, die am besten die Seele ihres Kriegers repräsentiert.

Die Spieler wählen zwischen dem Schwert, der Axt oder dem Nadachi und passen drei Elemente der Waffe an, wobei über 192 Kombinationen möglich sind. Sobald die Waffe ausgerüstet ist, können die Spieler dem nicht endenden Kreislauf des Krieges beitreten und erhalten ihren Closed Beta-Code.

Heißt also im Klartext: Die Scars-Webseite besuchen, alle vier Kurzclips zu einem beliebigen Krieger ansehen und abschließend eine der Waffen wählen und anpassen - und schwupps, flattert sofort ein Beta-Key ins Haus, der sich übrigens wahlweise für PS4, PC oder Xbox One einlösen lässt!