Forge of Empires - Browserspiel

Strategie  |  Release: 2012  |   Publisher: InnoGames
Seite 1 2   Fazit

Forge of Empires in der Vorschau

Gut geklaut ist halb gewonnen

Age of Empires meets Civilization: Das Gratis-Browserspiel Forge of Empires mopst bei den großen Vorbildern und packt Hexfeld-Rundenschlachten dazu. Aber kann das Ergebnis überzeugen? Ein Erfahrungsbericht aus der offenen Beta.

Von Martin Deppe |

Datum: 12.07.2012


Forge of Empires :

Zum Thema » Free2Play auf GameStar.de Mehr zum Thema »kostenlose Spiele« » Forge of Empires spielen Die Open Beta antesten Töpferei und Speerträger, Krankenhaus und Langbogenschützen, schließlich Ritter und Kanonen – kommt Ihnen irgendwie bekannt vor? Dann haben Sie vermutlich Civilization gespielt. Innogames offensichtlich auch: Die Macher von Grepolis und Die Stämme haben sich für ihr Browserspiel Forge of Empires ausführlich Sid Meiers strategische Zeitreise angeguckt.

Und so forschen wir kräftig auf einem ganz ähnlich aufgezogenem Technologiebaum, um unser kleines Steinzeit-Kaff in eine hochmoderne Metropole zu verwandeln, in der Raumgleiter und Kampfrobo...halt. Falsch. Stopp. Soweit kommt’s erst gar nicht, im Hochmittelalter ist mit der Erfindung des Schießpulvers Schluss.

Faulende Ressourcen?

Während wir nach und nach neue Technologien entwickeln, spielt sich Forge of Empires wie ein klassisches Browser-Ausbauspiel. Wir bauen Hütten (später Pfahlbauten, Fachwerkhäuser et cetera), die uns Bewohner und Steuern bringen. Töpfereien und Schmieden häufen Ressourcen an, die wir für weitere Bauten, Truppen, Forschung und so weiter verbraten.

Forge of Empires
Wir haben den Sprung von der Bronze- in die Eisenzeit geschafft und dürfen die ersten Steinbauten errichten.

Dabei gibt’s nur eine General-Ressource – ob wir also Töpfe oder Hufeisen produziert haben, ist Wurst. Sehr nervig: Wenn ein Rohstoffbatzen fertig ist und wir ihn nicht rechtzeitig abholen, verfällt er.

Man stelle sich das kurz im echten Leben vor: Da geben Sie Ihren Mantel in die 24-Stunden-Reinigung, wollen ihn nach zwei Tagen abholen, aber die Reinemackefrau murmelt nur bedauernd, »tut mir leid, ihr Mantel ist gerade verpufft«. Vergleichbare Spiele machen das zwar ähnlich, aber nur bei Bauernhöfen – dass reife Tomaten irgendwann vergammeln, mag ja angehen. Aber Hufeisen?

Rundenschlachten - träge, aber spannend

Forge of Empires : Unsere Truppen parken wir in zwei Armeen: Angreifer und Verteidiger (gegen Angriffe anderer Spieler). Unsere Truppen parken wir in zwei Armeen: Angreifer und Verteidiger (gegen Angriffe anderer Spieler). Während wir munter unser Dorf ausbauen, forschen und Truppen ausheben, sollten wir anliegende computergeführte Provinzen erobern. Und zwar aus drei Gründen. Erstens, weil unsere Questgeber das gerne mal wollen.

Zweitens, weil komplett eroberte Provinzen uns ein besonderes Vorkommen freischalten, etwa Weintrauben oder Färbemittel (Civilization winkt nochmal kurz). Die wiederum brauchen wir, um die entsprechenden Produktionsgebäude freizuschalten, also Kelterei und Färberei.

Und drittens, weil die rundenbasierten Schlachten Laune machen. Auch wenn sie das eigentlich nicht dürften, denn sie sind viertens furchtbar langsam animiert, fünftens doof zu bedienen (Fernkampf-Reichweiten werden nicht eingeblendet, Truppen müssen nach vorgegebener Reihenfolge gezogen werden), und haben sechstens Soundeffekte, die alle verdächtig nach einem Locher aus den Fünfzigern erinnern. Aber spannend sind sie!

INHALTSVERZEICHNIS

Seite 1
Seite 2
Fazit
Diesen Artikel:   Kommentieren (13) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar Golem
Golem
#1 | 12. Jul 2012, 13:51
Toll..ich dachte ist ein normales Spiel aber nein ist ein kack Browsergame.
Vielleicht sollte das in den Überschritten gekennzeichnet werden das es ein Browsergame ist, dann spart man sich den Klick!

Pay2Win Games sind scheiße!
rate (33)  |  rate (7)
Avatar DrProof
DrProof
#2 | 12. Jul 2012, 13:54
Hört sich an wie ein Browserspiel...
Ach damn Fuck! Ist es auch!
Ich will meine Lebenszeit fürs Lesen vom Artikel wieder!
Bitte zukünftig Warnhinweise anbringen!
rate (23)  |  rate (7)
Avatar Daiquiri
Daiquiri
#3 | 12. Jul 2012, 14:12
Selbst Age of Empires 2 hatte schönere Grafik. Zumindest dieses Niveau sollte die Grafik erreichen, ganz egal ob's nun ein Browserspiel ist oder nicht ...
rate (11)  |  rate (5)
Avatar Slasher0ne
Slasher0ne
#4 | 12. Jul 2012, 14:19
Aus Langeweile habe ichs mal angetestet.
Mein Fazit:
Eines der langweiligsten und ödesten Aufbauspiele die mein Browser jemals gesehen hat. Keinerlei Herausforderung oder Langzeitmotivation.
Stumpfsinniger Aufbau, stumpfsinnige Kämpfe, es gibt wirklich nichts, wo es zu empfehlen wäre.

Da empfehle ich C&C Allianz, wesentlich Spassiger!

Edit: Martin Deppes Kommentar wegen der Kämpfe: NEIN es macht keinen Spass immer wieder die gleichen Kämpfe mit den gleichen stumpfsinnigen truppen auszuführen, da die Truppen keine Erfahrung bekommen ists vollkommen egal ob die sterben oder nicht. Einzig die Ressourcen und Zeit zum aufbauen ist frustrierend, da immer nur 1 Einheit ausgebildet werden kann, es sei denn man investiert Geld!!
rate (8)  |  rate (2)
Avatar userrr3
userrr3
#5 | 12. Jul 2012, 15:21
Browsergames sind so eine Sache.... AoE + Civ wär als AAA oder Indie Titel sicherlich ein Anspielen wert... Ich hab mir auch gedacht, vll. haben die es auch als Browsergame halbwegs hinbekommen.

Aber als ich Innogames gelesen habe, war mir klar worauf das hinausläuft...
Nur weil viele Leute Stämme/Grepolis spielen, heißt das nicht, dass diese als gute Spiele durchgehen.


Mir fehlt einfach Komplexität in solchen Games... Wenn sich in der Schule ein Mitschüler in seinen Stämme-Account einloggt und auf die Frage, ob er das immernoch spielt antwortet, er hätte mehrere (ich erinnere mich nicht genau wieviele) Millionen Punkte antworte ich mit der Wahrheit: Mir ist das Spiel immer nach spätestens 2 Wochen zu langweilig geworden...

MfG
rate (1)  |  rate (1)
Avatar DoA-Hayate
DoA-Hayate
#6 | 12. Jul 2012, 15:27
Ohh, ja, dass es geklaut war, sah ich schon in der TV-Werbung. Dreister geht es ja kaum noch.
rate (0)  |  rate (1)
Avatar akrisious
akrisious
#7 | 12. Jul 2012, 19:48
Zitat von DrProof:
Hört sich an wie ein Browserspiel...
Ach damn Fuck! Ist es auch!
Ich will meine Lebenszeit fürs Lesen vom Artikel wieder!
Bitte zukünftig Warnhinweise anbringen!


Wo ist das Problem? Ich lese gerne Tests über BrowserGames... Allerdings stimmt es schon, nahezu alle BrowserGames sind Pay2Win.

Ich erinnere mich mit Wehmut an die Zeit, als BG noch völlig unkommerzialinisiert waren... Die Ewigen, War of Galaxy und Galaxy Wars <3
rate (2)  |  rate (2)
Avatar Slime-Knight
Slime-Knight
#8 | 12. Jul 2012, 20:13
Also ich finde das Spiel ganz in Ordnung. Ich habe bereits Travian einige Zeit gespielt - allerdings geht es mir extrem gegen den Strich, dieses ewige "du kreigst 3 Holzmurmeln für 10 €"-Gehabe. Grafisch finde ich es ok (vllt. hat es damit was zu tun, das ich Spielegrafisch nicht sehr verwöhnt bin ^^ - das Kampfsystem finde auch gut gelungen ... mal was anderes als bei den anderen Mittelalter-Browserspielen - wo ein Computer berechnet ob man gewinnt oder verliert.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Slime-Knight
Slime-Knight
#9 | 12. Jul 2012, 20:25
Der letzte Satz des eigentlichen Artikels beruhigt mich doch ungemein ... wenn ich mal 1-2 Wochen nicht spiele, muss ich NICHT - wie GG-Empire, wo nach 5 (k.a) Tagen die Stadt zurückgesetzt wird -.- befürchten, dass meine Stadt dann in Trümmern liegt.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Theedee
Theedee
#10 | 12. Jul 2012, 21:05
Ich sehe solche Spiele negativ. Die fressen vollkommen unkontrolliert Zeit. Ich selber habe eine Runde Lord of Ultima gespielt. War auch unter den Top Spielern in der drittbesten Allianz. Ich ahtte viel Spass, vor allem an der Multinationalität die dort vollkommen egal war. Wir waren über den ganzen Globus verteilt und waren alle nett, lustig drauf und total offen. Dennoch wurde das ganze gegen Ende zu einer ziemlichen Plackerei der man sich nicht sinnvoll entziehen kann weil man sich vorher so viel aufgebaut hat.
rate (2)  |  rate (0)

Borderlands 2 (100% uncut) - [PC]
7,49 €
zzgl. 5,00 € Versand
bei Amazon Marketplace Videogames
Die Sims 4 - Standard Edition - [PC]
49,99 €
zzgl. 3,99 € Versand
bei Amazon Marketplace Videogames
ANGEBOTE
PROMOTION

Details zu Forge of Empires

Plattform: PC
Genre Strategie
Untergenre: -
Release D: 2012
Publisher: InnoGames
Entwickler: InnoGames
Webseite: http://en.forgeofempires.com
USK: keine Angabe
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 1082 von 5716 in: PC-Spiele
Platz 319 von 2355 in: PC-Spiele | Strategie
 
Lesertests: eigene Wertung abgeben
Spielesammlung: 0 User   hinzufügen
Wunschliste: 0 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten