Fussball Manager 14 : Der Fussball Manager 14 konnte sich trotz Kontoverse um im Vergleich zum Vorjahr lediglich aktualisierte Datenbanken auf den ersten Platz der deutschen PC-Verkaufscharts kämpfen. Der Fussball Manager 14 konnte sich trotz Kontoverse um im Vergleich zum Vorjahr lediglich aktualisierte Datenbanken auf den ersten Platz der deutschen PC-Verkaufscharts kämpfen. Die Veröffentlichung der Management-Simulation Fussball Manager 14 wurde nicht gerade von wohlwollendem Medien- und Spieler-Echo begleitet. Im Gegenteil: Zu einem Preis von 40 Euro brachten Electronic Arts und Bright Future mit dem neusten Ableger der Reihe lediglich ein Datenbank-Update auf den Markt. In Sachen Features und Spielinhalten änderte sich im Vergleich zum Vorjahr hingegen nichts.

Nicht nur GameStar.de witterte deshalb im Test zum Fussball Manager 14 einen Etikettenschwindel und kritisierte die Veröffentlichung eines reinen Daten- und Trikot-Updates unter dem kryptischen Unter-Titel »Legacy Edition«.

Viele Spieler scheint die Kontroverse indes nicht gestört zu haben, wie ein Blick auf die aktuellen deutschen Games-Verkaufscharts von media control zeigt. Dort schwingt sich der am 24. Oktober 2013 veröffentlichte Titel nämlich kurzerhand zum meistverkauften PC-Spiel der vergangenen Woche auf und verweist damit die neueste Die-Sims-Erweiterung und Batman: Arkham Origins auf die Plätze zwei und drei.

Die Top 3 der PC-Charts:

  1. Fussball Manager 14

  2. Die Sims 3: Into The Future

  3. Batman: Arkham Origins

Die Top 3 der Xbox-360-Charts:

  1. Batman: Arkham Origins

  2. Grand Theft Auto 5

  3. FIFA 14

Die Top 3 der PlayStation-3-Charts:

  1. Grand Theft Auto 5

  2. Batman: Arkham Origins

  3. FIFA 14

Electronic Arts hat zu den Vorwürfen bezüglich des neuen Fussball Managers übrigens bereits eine Stellungnahme abgegeben, aufzufinden in unserer separaten Newsmeldung zum Thema.