Auch wenn Entwickler Epic Games bisher noch sehr wenig Details über den zweiten Teil der als Trilogie angelegten Gears of War-Reihe verrät, zeigt der jüngst veröffentlichte Gameplay-Trailer einige der Neuerungen aus Gear of War 2. Wir haben die wichtigsten Infos zusammengetragen und sagen Ihnen, was sich in der Fortsetzung ändert.

Angriff

Gears of War 2 : Laut Cliff Bleszinski, Design Director bei Epic, haben die Locust in Gears of War 2 mehrere Städte der Coalition of Ordered Governments (COG) überrannt. Während im ersten Teil die Locust nur aus kleineren Löcher, den so genannten Emergency Holes, krochen, gibt es nun wohl riesige Trichter, die ganze Städte verschlucken können. Um die Invasion zu stoppen, haben die Menschen riesige Lastwagen (Derricks) konstruiert, die mit einer Bohranlage (Grind Lifts) die unterirdischen Höhlen der Locust durchbrechen können.

Krieg

Gears of War 2 : Die COG-Armee wird aus der Ferne von Mörsern beschoßen. Die COG-Armee wird aus der Ferne von Mörsern beschoßen.

Während im Vorgänger Marcus Fenix nur mit wenigen Soldaten an seiner Seite kämpfte, zieht er nun mit einer ganzen Armee in die Schlacht und macht dem Namen des Spiels alle Ehre. Im Trailer werden die COG-Soldaten von Nemacyst-Mörsern angegriffen, die bisher noch nicht in Gears of War zu sehen waren. Die Spinnen-artigen Wesen können größere Distanzen durch die Luft überbrücken und dienen gleichzeitig auch als Luftabwehrgeschütze, die den COG-Hubschraubern schwer zu schaffen machen.

Reavers

Gears of War 2 : Incoming: Reavers! Incoming: Reavers! Die fliegenden Reavers sind im Gegensatz zu den Nemacyst keine Neuerung. Jedoch wurde das Lancer-Sturmgewehr der COG-Truppen offenbar verbessert. Auf der Waffe ist nun deutlich eine blau schimmernde Zielvorrichtung zu sehen. Ob es zusätzlich zur angebauten Kettensäge einen weiteren Feuermodus gibt oder die Waffe einfach nur präziser schießt, ist aber bisher nicht bekannt.

Massen-Aufmarsch

Gears of War 2 : Ein Locust kommt selten allein. Ein Locust kommt selten allein. Auch die Locust treten nicht mehr nur in kleinen Gruppen auf. Ganze Horden von einfachen Soldaten und schwerbewaffneten Boomers laufen über das Schlachtfeld, flankiert von einem der riesigen Brumaks. Zumindest im Video läuft das Spiel ruckel frei, es bleibt aber abzuwarten, ob die Xbox 360 diese großen Schlachtszenen ohne Probleme darstellen kann.