Godus Wars : Godus und Molyneux melden sich aus dem mehrere Monate anhaltenden Winterschlaf zurück. Für alle Besitzer von Godus ist der neue RTS-Spielmodus gratis als Update verfügbar. Godus und Molyneux melden sich aus dem mehrere Monate anhaltenden Winterschlaf zurück. Für alle Besitzer von Godus ist der neue RTS-Spielmodus gratis als Update verfügbar.

Update vom 04. Februar 2016: Godus Wars hat eine Mikrotransaktion. Das stellte sich kurz nach Release heraus, nachdem Spieler den ersten Kontinent durchgespielt hatten - und für ein zweites Gebiet zur Kasse gebeten wurden. Wer den Indovel Kontinent spielen möchte, muss 4,99 Dollar zusätzlich zum Kaufpreis bezahlen. Laut den Kollegen von Eurogamer hat die sowieso schon gereizte Community direkt mit einem Aufschrei reagiert und 22cans dazu gedrängt, die Mikrotransaktion wieder zu entfernen. Tatsächlich haben die Entwickler sofort reagiert, der zweite Kontinent kann jetzt kostenfrei gespielt werden.

Originalmeldung: Peter Molyneux, der sich ziemlich genau vor einem Jahr, im Februar 2015 medienwirksam aus der Presse zurückzog, meldet sich überraschend zurück und hat den Kollegen vom britischen Eurogamer ein exkusives Interview beschert. Grund dafür ist ein neues Update für seine Göttersimulation Godus, für die er einen neuen Spielmodus erschaffen hat.

Dieser neue Modus hört auf den Namen Godus Wars, eine RTS-Adaption zur Göttersimulation, die 2012 als Kickstarter-Projekt begann. Das neue Spiel ist ab sofort auf Steam im Early Access verfügbar. Für alle Besitzer von Godus ist es ein kostenloses Update, aber das Spiel ist sowohl separat (für 14,99 Euro) als auch im Bundle mit Godus verfügbar für Neukunden. In dem Singleplayer-Spiel wählen die Spieler eine Gottheit, bauen Basen und Armeen um eine gegnerische Gottheit zu zerstören. Dabei kommen Karten zum Einsatz, die vor dem Kampf ausegewählt werden.

Auch interessant: Godus - CEO: »Wer keine konstruktive Kritik hat, soll sich verpissen«

Godus Wars soll den Weg für den Mulitplayer-Modus ebnen, der dann in den lange versprochenen »Götter aller Götter«-Modus führen soll. Wir erinnern uns: Bryan Henderson war der Gewinner des Molyneux-IOS-Experiments Curiosity, dem diese Rolle in Godus als Gewinn mit finanzieller Beteiligung versprochen wurde. Hendersons Namen zumindest taucht bereits als kleines »Easteregg« als Gottheit im späteren Verlauf von Godus Wars auf.

Molyneux bekräftigt übrigens, dass er sich weiterhin nicht in der Presse blicken lassen wird - außer, es gäbe ein bereits spielbares Spiel oder ein Update wie jetzt mit Godus Wars. 22cans arbeitet bereits zum Teil an einem neuen Projekt namens »The Trail«, zu dem Molyneux sich nicht äußern will, bis es fertig sei.

Godus Wars - Screenshots