Goodgame Empire - Browserspiel

Strategie  |  Release: 1. Halbjahr 2011  |   Publisher: Goodgame Studios
Seite 1 2   Fazit

Goodgame Empire in der Vorschau

Da bau mir doch einer eine Burg

Burghausen in Bayern ist schön. In Burgen hausen, ist noch schöner. Empire von Goodgame macht den Traum von der eigenen Ritterfeste wahr. Wir haben die Beta angespielt.

Von Patrick Lück |

Datum: 16.07.2012


Goodgame Empire : Goodgame Empire ist Teil des Free2Play-Sommers auf GameStar.de. Goodgame Empire ist Teil des Free2Play-Sommers auf GameStar.de.

Zum Thema » Goodgame Empire spielen Das Browserspiel jetzt testen » Free2Play auf GameStar Mehr zum Thema »kostenlose Spiele« Sie sind die Träume eines jeden Kindes – und jedes Mittelalter-Freundes: Allgewaltige Burganlagen wie die Burgen Eltz, Königstein, Cochem oder Burghausen. Tiefe Gräben, mächtige Mauern, Erker, Zinnen, Schießscharten, Fallgitter, Zugbrücken und Fachwerk. Dazu ehrenhafte Ritter, holde Jungfrauen und prunkvolles höfisches Leben.

Doch die wenigsten unter uns werden je eine original mittelalterliche Ritterburg ihr eigen nennen können (wenn doch: herzlichen Glückwunsch). Da kommt Empire von Goodgame (Mafia, Farmfever) gerade recht, denn in diesem Free2Play-Strategie-Titel dreht sich alles um das Erbauen, Verwalten und Verteidigen der ganz persönlichen Burgfeste.

Das Spielprinzip: Die Siedler der Stronghold von Anno dazumal

Die Grundzüge des Spiels sind schnell erklärt. Wir verwalten in Echtzeit unsere Burg und erweitern sie Stück für Stück. Dazu errichten wir zum Beispiel kleine Betriebe, die sich um die Beschaffung der drei Ressourcen Holz, Stein und Nahrung kümmern, sowie Wohnhäuser für unsere Bevölkerung. Diese zahlt dann brav ihre Steuern, zumindest wenn wir regelmäßig den schmierigen Steuereintreiber vorbeischicken.

Mit den Ressourcen und dem Geld errichten wir neue Gebäude, leveln die alten bis zu zehn Stufen hoch, verstärken unsere Befestigungsanlagen, bauen Belagerungsgerät und heben Offensiv- wie Defensiv-Truppen aus. Das Spielprinzip ähnelt dabei durchaus mittelalterlichen Aufbauspielen wie denen der Anno-, Siedler- oder Stronghold-Reihen.

Goodgame Empire : Am Anfang war das Wappen und wir sahen, dass es gut war.

Aufbau Schritt für Schritt - Phase 1
Am Anfang war das Wappen und wir sahen, dass es gut war.

Allerdings sind die Produktionsketten deutlich schlichter als bei den genannten Titeln. Statt also erst Weizen zu ernten, um diesen dann zu Mehl zu verarbeiten, welches dann zu Brot verbacken wird, kommt bei den Farmhäusern in Empire gleich fertige Nahrung heraus. Wer also auf komplexe Logistik-Ketten und ein fein abgestimmtes Spiel der Ressourcen untereinander steht, der wird ein wenig enttäuscht sein.

Dafür freuen sich Einsteiger und Gelegenheitsspieler, denn die übersichtliche Ressourcen-Struktur und die klare Upgrade-Entwicklung machen die nächsten Schritte immer sehr deutlich. Man weiß immer, was der nächste Schritt in der Entwicklung ist.

Das liegt auch am begleitenden Quest-System, das zum Spielfortschritt passende Aufgaben mit sich bringt. So sollen wir regelmäßig unsere Abwehranlagen ausbauen, unsere Produktionsbetriebe aufwerten oder genügend Raubritterburgen im Umland überfallen.

Die Kämpfe: My Burg is my Castle

Apropos Überfallen: Das geht nicht nur mit computergesteuerten Raubritterburgen, sondern auch mit jeder Burg von menschlichen Mitspielern. Auf einer Übersichtskarte sind die Festen und Außenposten aller Konkurrenten aufgeführt. So können wir von unserem Kastell aus Armeen in Bewegung setzen, um näher oder weiter entfernte Nachbarn zu überfallen und auszuplündern.

Das gleiche kann uns natürlich auch widerfahren. Wer zum Beispiel vorschnell ein Mitglied einer Allianz (entspricht einer Gilde in anderen MMOs) angreift, der bekommt schnell den Zorn seiner Bündnispartner zu spüren und die zusammengeplünderte Beute ist schneller wieder weg als man sie ausgeben kann. Es ist daher ratsam, selber einer solchen Allianz beizutreten.

Die Kämpfe laufen dabei vollautomatisch im Hintergrund ab. Wir bekommen lediglich die Ergebnistafel präsentiert.

Goodgame Empire : Schicken wir Truppen in den Kampf, müssen wir sie auf drei Flügel verteilen und mit Belagerungswaffen ausstatten.

In den Kampf!
Schicken wir Truppen in den Kampf, müssen wir sie auf drei Flügel verteilen und mit Belagerungswaffen ausstatten.

Entscheidend sind bei den Schlachten um die Burgen mehrere Faktoren. Jeder ausgebildete Soldat hat seine Stärken entweder im Angriff oder in der Verteidigung, ferner kämpft er entweder gegen Fern- oder Nahkämpfer wirksamer. Hinzu kommt die Qualität unserer Bollwerke wie der Mauern, Türme oder dem Burgtor.

Und zu guter Letzt können wir einzelne Mauerabschnitte mit Abwehrmechanismen wie Pechkesseln, Wurfsteinen, Dämmmatten oder Gräben versehen. Stehen wir auf Seiten der Angreifer, müssen wir unsere Einheiten klug auf drei Flanken und mehrere Wellen verteilen und genügend Belagerungswaffen mitführen. Greifen wir eine feindliche Burg an, oder werden selber Opfer einer Attacke, dann setzen sich Truppen in Echtzeit in Bewegung.

Die Dauer, die bis zur Schlacht verstreicht, steigt mit zunehmender Entfernung, dementsprechend bleiben dem Angegriffenen (sofern online) immer noch ein paar Minuten oder mehr, um die Verteidigung zu organisieren oder kurzfristig noch Waffen, Upgrades oder Material einzukaufen.

INHALTSVERZEICHNIS

Seite 1
Seite 2
Fazit
Diesen Artikel:   Kommentieren (29) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar Kingkarl231
Kingkarl231
#1 | 16. Jul 2012, 15:22
wenn ich mir phase 5 angucke, dann verliere ich persöhnlich die lust das auszuprobieren
rate (21)  |  rate (0)
Avatar Vestor
Vestor
#2 | 16. Jul 2012, 15:25
Sehr ansprechend und launig geschriebener Artikel - kommt mir zwar etwas zu casual-freundlich und bunt daher, aber ich werd's mal verfolgen.

Ach ja btw, der im Moment noch angegebene Releasetermin dürfte schwerlich einzuhalten sein ;-)
rate (0)  |  rate (3)
Avatar DrProof
DrProof
#3 | 16. Jul 2012, 15:35
warum tut ihr uns soooo weh??
Argh...
rate (8)  |  rate (1)
Avatar Cernan01
Cernan01
#4 | 16. Jul 2012, 15:37
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Apfelb4um
Apfelb4um
#5 | 16. Jul 2012, 15:40
schon wieder ein werbe-test für 'n billiges f2p browsergame, wie es sie zu tausenden gibt? langsam reichts mal...
rate (8)  |  rate (2)
Avatar einalibi
einalibi
#6 | 16. Jul 2012, 15:41
"Die folgende Sendung ist eine Dauerwerbesendung von TrendPro...ähh...Gamestar."
rate (6)  |  rate (0)
Avatar Vögelchen
Vögelchen
#7 | 16. Jul 2012, 15:53
Was fehlt ist ein Hinweis auf die Quests. Das Spiel führt einen durch eine kleine Story und führt diverse Charaktere ein. Die sind sehr nett und liebevoll gemacht. PVP sollte man erst sehr spät anfangen - achja und die erste Zeit ist man eh gegen Angriffe geschützt.

Das tolle ist, man kann das Spiel sowohl sehr aktiv spielen als auch nur ab und zu reinschauen. Beides geht ohne Probleme.
Zitat von Cernan01:

Junge, was haben Sie Dir denn heute ins Essen getan, die Grafik ist stimmig? Da sollte eher stehen: Die Grafik hat einen Stand von 1984!

1984 waren verlustfrei(!!!) zoombare Comicgrafiken aktuell? Ich denke nicht.
rate (4)  |  rate (2)
Avatar dasDing
dasDing
#8 | 16. Jul 2012, 15:56
Zitat von Kingkarl231:
wenn ich mir phase 5 angucke, dann verliere ich persöhnlich die lust das auszuprobieren


Genau das gleiche habe ich auch gedacht.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar narktor
narktor
#9 | 16. Jul 2012, 16:03
Pay2win ist das stichwort. Was immer keiner sagen will ist doch, dass nur Rentner, Arbeitslose, Schueler in den Ferien oder Kinder von Beruf die Spiele ohne Geldeinsatz voll auskosten können. Alle anderen geben entweder geld aus oder sind kanonenfutter fuer die die geld ausgeben. Dabei wird dann oft fast so viel geld ausgegeben wie für ein qualitativ hochwertiges AAA Spiel. Dabei ist die Qualität der sog "Free2play" Spiele oft weitaus schlechter. Wer hier mitspielt, dem gehts doch letztlich um den penisvergleich. Entweder man punktet durch Zeit oder durch Geld.

Thumbs Down! Gib Pay2Win keine Chance!
rate (5)  |  rate (1)
Avatar Droppi
Droppi
#10 | 16. Jul 2012, 16:04
ein blick auf phase 2 und ich seh das ich von dem spiel besser die finger weglassen sollte...
oben links sieht man die typische cashshop abzock währung mit dem berümten + zeichen für sofortkauf gegen $ :D

ich vermisse die alten browsergames wo es maximal ein komfort vorteil gab wie legend of green dragon,die staemme,ganz altes space pioneers oder xwars :(
rate (2)  |  rate (0)

Watch Dogs
34,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
Battlefield 4
24,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
ANGEBOTE
PROMOTION
DIREKT ZUM SPIEL
Kategorie: Browserspiel Genre: Strategie Release: 1. Halbjahr 2011
PREISE ZUM SPIEL
Spiele günstig kaufen Zum Shop

Details zu Goodgame Empire

Plattform: PC
Genre Strategie
Untergenre: -
Release D: 1. Halbjahr 2011
Publisher: Goodgame Studios
Entwickler: -
Webseite: http://www.goodgamestudios.com...
USK: keine Angabe
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 1172 von 5500 in: PC-Spiele
Platz 336 von 2262 in: PC-Spiele | Strategie
 
Lesertests: eigene Wertung abgeben
Spielesammlung: 0 User   hinzufügen
Wunschliste: 0 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten