Welches Betriebsystem wird verwendet?

Die ausschlaggebenden Komponeten bei GTA 4 sind der Prozessor und die Grafikkarte. Bis auf ganz wenige Ausnahmen besitzen alle befragten Spieler zwei bis vier Gigabyte Arbeitspeicher. Zumindest aus dden Leserdaten war daraus nicht ersichtlich, ob das Spiel mit mehr RAM besser läuft. Das gleiche gilt auch für das Betriebssystem: Windows XP und Vista (siehe Grafik) wurden zu gleichen Teilen verwendet; XP lag mit einer Nennung knapp vorne. Auch 32bit oder 64bit bei Vista scheint keinen signifikanten Einfluss auf die Performance von GTA 4 zu haben. Das einzige was deutlich wurde: Wer Service Pack 3 für XP und Service Pack 1 für Vista installiert hat, ist tendenziell weniger von den Problemen betroffen.

Leser-Technikcheck: GTA 4 : Welches Betriebssystem benutzen die GTA 4-Spieler? Welches Betriebssystem benutzen die GTA 4-Spieler?

Stimmen der Leser:

»Ich spiele im Fenstermodus , weil es anders nicht geht. Aber läuft alles super und flüssig. Leider erkennt es meine 2 GB-Grafikspeicher nicht.« (Core 2 Duo E8400, Radeon HD 4870 X2, Windows Vista 32bit)

»Wenn das Spiel nicht direkt nach den Copyright-Bildschirmen mit einer Windows-Fehlermeldung abstürzt ("Schwerwiegender Fehler...") läuft es stabil ohne weitere Abstürze/Probleme. FPS schwanken zwischen unter 20 (Nachts, bei Regen) und 30.« (Core 2 Duo E6750, Radeon HD 3870, Windows XP mit SP3)

»Spiel läuft, ist einmal abgestützt als ich das erstmal ein Savegame geladen habe. Ansonsten keine Probleme in der Richtung. Allerdings habe ich mich auch an die Anleitung gehalten, und sozusagen GTA4 alles "recht gemacht" was möglich war. Es läuft in Game zwischen 17 und 35 FPS. In Gebäuden 40 - 65.« (Core 2 Duo E6600, Radeon HD 4870, Windows XP mit SP3)

Welche Grafikeinstellungen werden verwendet?

Die große Schwachstelle von GTA 4 sind seine Grafikeinstellungen. Vor allem das völlige Fehlen von Anti-Aliasing (Käntenglättung) wird von vielen Leser bemängelt. Aber auch die vorhandenen Einstellmöglichkeiten scheinen nur wenig - zumindest nach Ansicht der Spieler - zu bewirken. Vor allem Auflösung, Textur- und Renderqualität oder Detailgrad scheinen nur wenig Einfluss auf die Performance zu haben. Lediglich die Verringerung der Sichtweite sorgte den Daten zufolge für spürbar mehr Bilder-pro-Sekunde.

Insgesamt ist aber auffällig, dass die befragten GTA-Spieler eher moderat bei den Einstellungen (siehe Grafik) waren und nicht übertriebene Anforderungen an ihr System gestellt haben. Sicher, der eine oder andere würde vielleicht noch etwas mehr Frames erhalten, wenn er nicht alles auf Maximum gestellt hätte. Viele Leser berichten aber davon, alles ausprobiert zu haben, es dann aber gelassen haben, da sich keine sichtbare Verbesserung einstellte.

Leser-Technikcheck: GTA 4 : Bei der Texturqualität haben viele die mittlere Stufe gewählt. Bei der Texturqualität haben viele die mittlere Stufe gewählt.

Leser-Technikcheck: GTA 4 : Bei der Renderqualität nutzen die meisten Spieler hohe bis maximale Einstellungen. Bei der Renderqualität nutzen die meisten Spieler hohe bis maximale Einstellungen.

Stimmen der Leser:

»Welche Grafikkarte wollen die den haben damit man die Sichtweite auf 100 stellen kann ... Klasse Game!« (Core 2 Quad Q9950, Geforce GTX 280)

»Jetzt gehts auf mittleren Texturen mit Sichtweite 21 und läuft.« (Core 2 Duo E6550, GeForce 8800 GT)

»Hatte bisher keine schwerwiegende Probleme (bisher nur 1 Absturz). Stören tut nur die eher schwache Grafik und das scheinbar (kaum) vorhandene Antialiasing besonders aus der Ferne schauen die Gebäude einfach nur hässlich aus.« (Core 2 Quad Q6600, Geforce 8800 Ultra)

»Es läuft eigentlich nicht schlecht, ich kann sogar die Textur auf Hoch stellen. Nur bekomme ich dann das mein Videospeicher voll ist und GTA abstürzt.« (Core 2 Duo E6400, GeForce GTX 260)

»Läuft weitesgehend flüssig, dennochgelegentliches Flimmern der Kanten und der Schatten (hat sich aber enorm verbessert seit dem neuen Treiber). « (Core 2 Quad Q9300, Gefore 9600 GT)

»Mit den Einstellungen (Textur: Mittel, Render: Max, Sicht: 80) läuft es subjektiv empfunden flüssig. Abstürze hatte ich noch keine und nur ganz selten Texturfehler (grauer Nebel auf Fensterscheibenhöhe Anstelle von Straßenbelag etc.). Bei hoher Texturquali hab ich solche Fehler ständig.« (Core 2 Quad Q6600, Radeon HD 4870)

»So (Textur: Hoch, Render: Hoch, Sicht: 42) läuft es allerdings nicht hundertprozentig flüssig, die Framerate bewegt sich zwischen ca. 13 und 40 FPS, daher werde ich die Einstellungen wohl noch ein wenig verringern.« (Athlon 64 X2 4800+, Geforce 8800 GT)

»Spiel läuft flüssig, bis nach zirka einer bis zwei Stunden Ruckler auftreten. Diese werden immer stärker, so dass ich das Spiel beenden muss. Will ich es dann erneut starten, stürtzt es ab. Nach einem reboot läuft das Spiel wieder gut, bis das Ganze von vorne beginnt.« (Core 2 Quad Q6600, Geforce 8800 GTX)

»Ruckelt selbst auf diesen Einstellungen so das es unspielbar ist. Hab .NET Framworks 3.5 installiert und die "Maximum pre-rendered frames" von 3 auf 1 gesetzt, auf Empfehlung von Rockstar, hat auch keine Verbesserung der Performance gebracht.« (Athlon 64 X2 5000+, Geforce 8800 GTS)

»Egal was ich mache, Auflösung von 800-600 bis Openend, Texturen Niedring-Hoch kann ändern wie ich will ich komme nicht über 19FPS... « (Core 2 Extreme QX9770, Geforce GTX 280)

»Selbst bei solchen Einstellungen (Textur: Mittel, Render: Mittel, Sicht: 20) läuft es katastrophal!« (Core 2 Duo E6300, Geforce 8800 GT)

»Zwar läuft theoretisch auch die Auflösung von 1280x1024, aber dabei habe ich Bildfehler. Flüssig kriege ich das Spiel selbst mit minimalsten Einstellungen nicht, die FPS von durchschnittlich 19 habe ich auch mit höheren Einstellungen.« (Pentium 4 3.2 GHz (2 CPUs), GeForce 8600 GT)