Nico Bellic ist nicht der erste Möchtegern-Kriminelle der die Straßen von Liberty City unsicher macht. Bereits in vorherigen Episoden des Gangsterspiels war die von New York inspirierte Metropole der Schauplatz für mehr oder weniger dramatische Schicksale. Im folgenden Artikel stellen wir Ihnen Liberty Citys Anti-Helden vor:

Grand Theft Auto

Liberty City Tour - Die (Anti)-Helden : Bereits im ersten GTA gab es mit Kivlov einen osteuropäischen Ganoven. Bereits im ersten GTA gab es mit Kivlov einen osteuropäischen Ganoven. Im ersten Ableger der GTA-Serie standen dem Spieler noch mehrere spielbare Charaktere zur Auswahl. Travis, Kat, Mikki, Divine, Bubba, Troy, Kivlov und Ulrika unterschieden sich im 2D-Actionspiel letztlich aber nur in der Farbe ihrer Kleidung. Trotzdem blieben die Figuren farblos, eine Hintergrundgeschichte oder Handlungsmotive sucht man vergeblich.

Grand Theft Auto 3

Liberty City Tour - Die (Anti)-Helden : Schweigsam aber entschlossen: "Claude" aus GTA 3. Schweigsam aber entschlossen: "Claude" aus GTA 3. Im ersten 3D-GTA folgte die Hauptfigur zwar erstmals einer Handlung, blieb dafür aber das gesamte Spiel über namenlos. Erst in den Tiefen des Installationsordners verborgene Textur-Dateien verrieten, dass »der GTA-3-Typ« tatsächlich »Claude« hieß.

Von seiner Flamme Catalina bei einem gemeinsam geplanten Bankraub hintergangen, entkommt Claude zusammen mit Mithäftling 8-Ball aus dem Polizeigewahrsam. Das Ziel ist klar: Rache an Catalina. Bis es allerdings zum Showdown mit der Ex kommt, will zunächst noch der Verbrecherthron der Stadt erobert werden.