Grand Theft Auto 4 : GTA 4 GTA 4 Was sich bereits Ende April angedeutet hatte, wurde nun durch die aktuellen Mai-Zahlen für den US-Spielemarkt bestätigt: Entgegen der Erwartungen hilft der große Verkaufserfolg von Grand Theft Auto 4 den beiden Konsolen-Plattformen Playstation 3 und Xbox 360 nur sehr wenig. Während sich das Gangster-Epos allein in den USA bislang mehr als 4,2 Millionen Mal verkauft hat, wirkt sich dies kaum auf Hardware-Umsätze aus. Die Xbox 360 verkaufte sich im Mai lediglich 186.000 Mal, während es im Vormonat sogar 2000 Einheiten mehr waren. GTA 4 erschien erst am 29. April und hatte also wenig Auswirkung auf den Vormonat. Bei der PS3 gingen zwar knapp 209.000 Stück über die Ladentheke (Vormonat: 187.000). Zum Vergleich: Die Wii verkaufte sich im Mai hingegen 675.000 Mal -- und auf dieser Konsole gibt es kein GTA 4.

»Der anhaltende Erfolg von GTA IV führt nicht zu großen Hardware-Verkäufen, weder bei der PS3 noch bei der Xbox 360. Aber möglicherweise gibt es einen größeren Anstieg im Juni, durch Geschenke für den Father?s Day oder zu Schul- und Uniabschlüssen«, kommentierte Anita Frazier, Marktforscherin von NPD, die Zahlen. Aber bereits im Vormonat hieß es, dass es möglicherweise im Mai zu einem Aufschwung kommen werde. Was aber nicht der Fall war.

Die jüngsten US-Marktzahlen geben den Beobachtern Recht, die bereits davor gewarnt hatten, dass GTA 4 vor allem die Zielgruppe ansprechen werde, die ohnehin schon eine PS3 oder Xbox 360 besitze. Gerade für Sony und Microsoft dürfte die Erkenntnis ernüchternd sein, da sie sehr große Erwartungen an GTA 4 hatten. Vor allem Microsoft hatte alle Hebel in Bewegung gesetzt, um die erfolgreiche Serie nun erstmals zeitgleich auf der eigenen Konsole anbieten zu können. In der Vergangenheit war die GTA-Reihe immer erst exklusiv für die Playstation 2 erschienen. Für die Kunden dürften die enttäuschenden Hardware-Zahlen aber etwas Positives haben: Der Druck auf die Hersteller, die Konsolen erneut im Preis zu senken, dürfte damit deutlich steigen. Vor allem die Playstation 3 wird von vielen Marktanalysten noch als zu teuer angesehen, um wieder an den Erfolg der Playstation 2 anknüpfen zu können.