GTA 4 : GTA 4 GTA 4 Laut dem Entwickler Rockstar Games ist der erste Patch für die PC-Version von GTA 4 fertig. Da Grand Theft Auto 4 jedoch Teil des Games for Windows LIVE-Programms ist, muss der Softwareflicken vor der Veröffentlichung erst noch durch die Qualitätssicherung von Microsoft. Dies berichtet die Website Voodoo Extreme.

Trotzdem soll das Update in den folgenden Tagen erscheinen und zahlreiche Probleme beheben. So gehören Abstürze nach den Lizenzvereinbarungs-Bildschirm der Vergangenheit an, der Video-Editor soll flüssiger laufen, die Maussteuerung beim Bowling wurde überarbeitet und Mehrspieler-Einstellungen werden jetzt korrekt gespeichert.

GTA 4 : Doch auch viele Grafikprobleme sollen gelöst werden. So funktionieren dann auch Schatten auf ATI 1900-Karten, die Speicherauslastung wird optimiert und die Partikeleffekte werden aufgehübscht. Der Rockstar Social Club verarbeitet Spielerdaten jetzt leistungsfähiger, der bekannte MMA10-Fehler soll dadurch nicht mehr auftreten.

Während NVidia-Kunden schon seit einigen Tagen den neuesten Beta-Treiber für spürbare Leistungsgewinne in GTA 4 verwenden können, soll ein entsprechender Catalyst-Treiber von ATI am 10. Dezember veröffentlicht werden.

Gute Nachrichten für Gamepad-Freunde: mit dem Patch soll es auch möglich sein andere Eingabegeräte als das Xbox 360-Gamepad zur Tour durch Liberty City zu verwenden. Rockstar warnt jedoch davor, dass es zu Konflikten zwischen gehackten Übergangslösungen für das Controller-Problem und dem neuen Patch kommen kann. Sie sollten ihr Spiel vor dem Patchvorgang also in die Ursprungskonfiguration zurücksetzen und mögliche Hacks und Cracks entfernen.

Sobald das Update zu Grand Theft Auto IV verfügbar ist, informieren wir Sie natürlich hier auf GameStar.de. Alle geplanten Änderungen lesen Sie auf Seite 2 der Meldung.