Grand Theft Auto : Die BPjM hat Grand Theft Auto: San Andreas und zwei weitere GTA-Episoden von dem Index gestrichen. Die BPjM hat Grand Theft Auto: San Andreas und zwei weitere GTA-Episoden von dem Index gestrichen.

Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) hat jetzt eine Liste mit denjenigen Medien veröffentlicht, die mit sofortiger Wirkung vom Index gestrichen werden. Darauf befinden sich unter anderem auch drei Episoden der Actionspiel-Serie Grand Theft Auto.

Konkret handelt es sich dabei um die ungeschnittene PC-Version von GTA: San Andreas, die EU-Version von GTA: Liberty City Stories sowie die EU-Version von GTA: Vice City Stories. Die beiden letztgenannten Titel wurden bereits im Jahr 2007 indiziert.

Ebenfalls interessant: 50 (kuriose) Fakten zur GTA-Serie

In allen drei genannten Fällen handelt es sich um eine vorzeitige Listenstreichung gemäß §23 Absatz 4 des Jugendschutzgesetzes. Demnach kann ein Medium (eigentlich zehn Jahre nach Aufnahme in die Liste) von der BPjM die Streichung in einem vereinfachten Verfahren beschließen.

Grand Theft Auto: Die Serie
Kontrovers, gigantisch, wegweisend: Kaum eine andere Spielereihe hat so klar ein eigenes Genre definiert und sich dabei derart breit und erfolgreich an der Pop-Kultur bedient, wie die Grand-Theft-Auto-Serie von Rockstar Games. Wir blicken in dieser Themen-Galerie zurück auf alle bisher für PC, Handhelds und Konsolen erschienenen Ableger und erklären die jeweiligen Neuerungen und Ausgangssituation der Gangster-Abenteuer.