GRID 2 : Die beliebte Cockpit-Kamera fehlt in GRID 2: Wer sein Auto direkt steuern möchte, ist auf die asphaltschnüffelnde Stoßstangen-Kamera angewiesen. Die beliebte Cockpit-Kamera fehlt in GRID 2: Wer sein Auto direkt steuern möchte, ist auf die asphaltschnüffelnde Stoßstangen-Kamera angewiesen. Update 3. Juni 2013: Wie sich mittlerweile herausgestellt hat, stammen die Gameplay-Szenen des besagten Videos aus einer von Fans erstellten Modification. Dies geht aus einem aktuellen Thread im Forum von RaceDepartment.com hervor.

Demnach befinden sich derzeit sogar mehrere Mods dieser Art für GRID 2 in der Entwicklung, die sich unter anderem im Detailgrad der Cockpit-Ausstattung unterscheiden. Links zu den Mods und weiteres Material finden Sie im besagten Forum.

Originalmeldung: Das Fehlen einer Cockpitperspektive in GRID 2 ist ein großer Kritikpunkt an dem neuen Rennspiel: Wer sein Auto gerne aus der Ego-Perspektive lenkt, ist auf die Stoßstangenkamera angewiesen.

Im Netz ist jetzt ein Video aufgetaucht, das eindeutig GRID 2 bei einem Rennen aus der Cockpitperspektive zeigt.

Es ist allerdings unklar, wie das Video entstanden ist: Ob es sich um eine Mod handelt, mit der die Cockpitperspektive aus GRID 1 in den zweiten Teil importiert wurde, oder ob die Entwickler die Cockpitansichten ins Spiel einbauten und sie dann doch wieder deaktivierten, ist unbekannt.

» Test zu GRID 2 lesen