Grow Home : Sollte die PC-Version von Grow Home erfolgreich sein, dürfte einer Portierung für Konsolen nichts mehr im Weg stehen. Sollte die PC-Version von Grow Home erfolgreich sein, dürfte einer Portierung für Konsolen nichts mehr im Weg stehen.

Zum Thema Grow Home ab 7,95 € bei Amazon.de Grow Home für 6,99 € bei GamesPlanet.com Ob es eine Konsoleversion des bereits am 4. Februar 2015 exklusiv für den PC veröffentlichten Vertikal-Adventures Grow Home geben wird, hängt primär von dessen (kommerziellen) Erfolg ab.

Wie Jack Couvela von dem zuständigen Entwickler Ubisoft Reflections jetzt via Tweet bekannt gegeben hat, muss sich die PC-Version von Grow Home gut verkaufen, bevor überhaupt an eine Portierung für Konsolen gedacht werden kann.

»Ihr wollt Grow Home auf Konsolen sehen? Wir müssen uns erst auf dem PC beweisen. Also sagt alles PC-Spieler, die ihr kennt, dass sie es kaufen sollen.«

Ähnliches gilt auch für eine Mac-Umsetzung des Spiels. Wie viele Exemplare von Grow Home verkauft werden müssen, um die Portierungen zu ermöglichen, ist bisher allerdings nicht bekannt.

Grow Home ist ein sogenanntes Vertikal-Adventure von dem Entwickler Ubisoft Reflections. Der Spieler schlüpft in die Rolle des Roboters B.U.D (Botanical. Utility. Droid), der von der Oberfläche eines Planeten wieder zurück zu seinem Raumschiff im Orbit klettern möchte. Zu diesem Zweck muss der Spieler einer Pflanze zunächst beim Wachsen helfen. Danach kann der Roboter dann an ihr emporklettern, wobei der Spieler jede Hand von B.U.D. individuell mit jeweils einem Analogstick steuert.

» Den Test von Grow Home auf GameStar.de lesen

Bild 1 von 43
« zurück | weiter »
Grow Home
Dank B.U.D.s grünem Daumen entsteht so bei jedem Spieler ein anderes, weitverzweigtes Geflecht. So generieren wir uns den Level quasi selbst.