Grand Theft Auto 5 : GTA 5 ist offenbar nicht jedermanns Sache: DayZ-Entwickler Dean Hall geht jedenfalls lieber wakeboarden. GTA 5 ist offenbar nicht jedermanns Sache: DayZ-Entwickler Dean Hall geht jedenfalls lieber wakeboarden. Mit Grand Theft Auto 5 stand am 17. September 2013 die von vielen Spielern wohl am sehnlichsten erwartete Spiele-Neuveröffentlichung der jüngeren Vergangenheit an. Den Hype um das Open-World-Actionspiel von Rockstar Games wollte aber offenbar nicht jeder mittragen.

Einer der prominentesten GTA-5-Verweigerer aus der Gaming-Szene: Dean Hall, Erfinder der Arma-2-Modifikation DayZ und aktueller Lead-Designer der gleichnamigen Standalone-Version.

Noch am Release-Trag des neuesten Grand-Theft-Auto-Ablegers ließ Hall nämlich via Twitter wissen, nicht allzu viel Interesse an den Abenteuern von Michael, Trevor und Franklin in Los Santos und Blaine County zu haben:

»GTA V? Scheiß drauf, ich bin wakeboarden gegangen.«

Grand Theft Auto 5 kam am 17. September 2013 für die Xbox 360 und die PlayStation 3 in den Handel. Eine PC-Version wurde bisher noch nicht offizielle bestätigt - wohl einer der Gründe für das Desinteresse des auf den PC fokussieren Game-Designers.

Grand Theft Auto 5 (Artwork)