Grand Theft Auto 5 : Rockstar Games hat bereits 2004 mit dem Gedanken gespielt, drei Protagonisten in einem GTA-Spiel unterzubringen. Damals waren die technischen Voraussetzungen aber noch nicht vorhanden. Rockstar Games hat bereits 2004 mit dem Gedanken gespielt, drei Protagonisten in einem GTA-Spiel unterzubringen. Damals waren die technischen Voraussetzungen aber noch nicht vorhanden. Mit Grand Theft Auto 5 hat Rockstar Games neue Wege beschritten: Erstmals in der Geschichte der Open-World-Actionspielreihe gibt es statt einem gleich drei Hauptcharaktere. Fast jedoch wäre es schon früher zur Anwendung dieses neuen Konzepts gekommen: Wie Studio-Präsident Leslie Benzies gegenüber der englischsprachigen Webseite develop-online.com verriet, hat das Entwicklerteam bereits für Grand Theft Auto: San Andreas in Betracht gezogen, auf drei Protagonisten zurückzugreifen.

Damals hätte man die Idee jedoch aus technischen Gründen nicht umsetzen können, so Benzies, auch wenn das Konzept aufgrund der drei Städte Sinn gemacht hätte. Drei Charaktere würden aber eben auch dreimal soviel Speicher, Animationen und so weiter benötigen - und das sei damals einfach nicht machbar gewesen.

Grand Theft Auto: San Andreas kam 2004 für die PlayStation 2 und 2005 für den PC sowie die Xbox in den Handel.

Grand Theft Auto 5
Die Welt von GTA 5 ist riesig, und selbst mit einem Flugzeug oder Helikopteer dauert es einige Zeit, von einer Ecke in die andere zu kommen.