Zum Thema GTA 5 ab 51,83 € bei Amazon.de Grand Theft Auto V für 47,99 € bei GamesPlanet.com Nach unseren ersten Stunden mit der PC-Version von GTA 5 sind wir sehr zufrieden mit Steuerung. Die Eingabe mit Maus und Tastatur funktioniert soweit einwandfrei. Selbst das Tennisspiel geht locker und recht intuitiv von der Hand.

Zwar lassen sich die Wagen nicht so weich wie mit einem Analogstick über die Straßen steuern, aber das hatten wir auch nicht erwartet. Trotzdem sind auch schnelle Kurvenmanöver zumeist kein Problem, wenn man ein bisschen Fingerspitzengefühl mitbringt. Schön: Die fahrbaren Untersätze verhalten sich auch mit Maus-Tastatur-Kombi spürbar unterschiedlich. Ein hochgezüchteter Bolide mit Heckantrieb bricht schnell aus, ältere SUVs schwimmen stets ein bisschen.

Keine Sorge, wenn's zu Beginn ein bisschen fummelig ist. Franklins erster Fahreinsatz fühlt sich auch auf den Konsolen schwammig an, das liegt schlicht und ergreifend am Wagen (geklautes Cabrio). Wie sich die Fliegerei mit Maus und Tastatur schlägt, konnten wir bisher noch nicht ausprobieren. Trevor fehlt uns noch im Dreiergespann. Dazu dann später mehr.

Vor allem aber die Anpassungen bei der Ego-Perspektive im Vergleich zu den Konsolenversionen sind uns positiv aufgefallen. Die Figuren reagieren deutlich direkter auf Richtungswechsel; die Trägheit, die den Körper simulieren soll, wurde merklich zurückgefahren. Jedoch sollte man nach wie vor nicht die Direktheit eines Call of Duty oder Battlefield bei Schießereien erwarten.

Allerdings hätten wir auch etwas zu beanstanden. Die Menüs könnten insgesamt etwas nutzerfreundlicher und intuitiver ausfallen. Wer GTA 5 beispielsweise schlicht beenden möchte, und das über die Menüs tun will, muss erst über Escape in die Optionen schalten und dann auf »Spiel« klicken, um im daraufhin erscheinenden Untermenü wiederum »Spiel beenden« anzuwählen. Eilige nehmen besser den Shortcut über ALT+F4. Großes Danke für den Hinweis an unseren Leser nitromaster.

Auf den Tadel folgt gleich wieder ein Lob: Die Einstellungsmöglichkeiten von GTA 5 sind vorbildlich umfangreich. Besonders gut gefällt uns, dass das Spiel gleich die Auslastung des Grafikspeichers entsprechend unserer Einstellungen angibt. Mehr Variationen bei der Bevölkerung von Los Santos? Höher aufgelöste Texturen? Ob die Berechnung am Ende bis aufs Byte genau ist, darf bezweifelt werden, aber sie bietet immerhin einen guten ersten Anhaltspunkt für das, was ein Rechner in welchem Umfang verkraften kann.

GTA 5 - PC-Version
Psychopaths don't look at explosions.