GTA 5 & Red Dead Redemption : Ist den Bewohnern von Los Santos offenbar kein Unbekannter: John Marston aus Red Dead Redemption. Ist den Bewohnern von Los Santos offenbar kein Unbekannter: John Marston aus Red Dead Redemption.

Zum Thema GTA 5 ab 59,98 € bei Amazon.de Grand Theft Auto V für 47,99 € bei GamesPlanet.com Das Entwicklerstudio Rockstar Games zeichnet sowohl für den Open-World-Western Red Dead Redemption als auch für die GTA-Reihe verantwortlich - und hier scheinen die Gemeinsamkeiten zwischen den beiden vermeintlich unterschiedlichen Spiele-Universen aber offenbar noch nicht zu enden. Das behauptet jedenfalls ein Nutzer des Social-News-Aggregators Reddit.

Dort stellt nämlich ein Rockstar-Fan unter dem Pseudonym TrueFinalBossKony420 die These auf, dass GTA 5 und Red Dead Redemption tatsächlich im selben Universum spielen. Heißt also: John Marston war schon lange vor Frank, Trevor und Michael auf dem Nordamerikanischen Kontinent unterwegs.

Vorsicht: Spoiler!

Die Fan-Theorie stützt sich zunächst auf eines der vielen Easter-Eggs in GTA 5: Schalten die Spieler im Verlauf der Solo-Kampagne die Vinewood-Hills-Wohnung von Franklin frei, findet sich in dessen Bücherregal ein blaues Buch mit dem Titel Red Dead. Und als Autor wird ein gewisser J. Marston aufgeführt. Eine nicht zu übersehende Anspielung auf den Western-Hit von Rockstar Games - und vielleicht sogar noch mehr.

Wie der Reddit-Nutzer nämlich weiter ausführt, muss es sich bei J. Marston nicht zwangsläufig um John handeln. Viel wahrscheinlicher wäre es doch, wenn dessen Sohn John der Autor wäre. Der rächt immerhin am Ende von Red Dead Redemption den Tod seines Vaters. Seine Zukunft bleibt zwar offen. Allerdings wird im Verlauf des Spiels häufiger angedeutet, dass Jack eine Karriere als Schriftsteller anstrebt.

Jack könnte also nach seinem kurzen Dasein als krimineller Outlaw durch die Ermordung des Bundesagenten, der seinen Vater getötet hat, tatsächlich noch den Absprung geschafft und zu einem erfolgreichen Schriftsteller geworden sein. Das Red-Dead-Buch könnte also eine Geschichte über das Leben von John Marston sein, der so in Person seines Sohnes doch noch seine Erlösung bekommen hat.

In GTA 5 gibt es übrigens noch weitere Anspielungen, die diese Theorie zumindest teilweise untermauern. So ist John Marston im Online-Modus als Vater für den eigenen Online-Charakter des Spielers auswählbar. Und in der Spielwelt finden sich hier und dort Graffitis, die einen eindeutigen Bezug zu Red Dead Redemption haben, wie unter anderem dieses YouTube-Video zeigt. Etwas weitergesponnen scheint den Bewohnern von Los Santos die Geschichte von John Marston also nicht unbekannt zu sein.

Auf Reddit hat sich um die Theorie von TrueFinalBossKony420 mittlerweile eine interessante Diskussion entsponnen, in deren Verlauf immer weitere Fragen aufgeworfen und Interpretationen vorgestellt werden.

Grand Theft Auto 5
Die Welt von GTA 5 ist riesig, und selbst mit einem Flugzeug oder Helikopteer dauert es einige Zeit, von einer Ecke in die andere zu kommen.