Guild Wars 2 : ArenaNet veröffentlicht weitere Details über sein Online-Rollenspiel Guild Wars 2, denn der Blog der Entwickler wurde um einen neuen Eintrag erweitert. Im vierten Teil des Entwicklerblogs schreibt Jon Peters, ein Spiel-Designer bei ArenaNet, über das Sterben im Online-Rollenspiel. Hier gehen die Entwickler einen anderen Weg, im folgenden erklärt Peters welchen und was dies für das gängige MMO-Konzept "Schaden/Tank/Heilung" bedeutet.

» Entwicklerbericht 1: Kampfsystem & Elementarmagier
» Entwicklerbericht 2: Mehr Infos zu Waffen, Klassen und Völkern
» Entwicklerbericht 3: Krieger und Traits-System

Entwicklerbericht Teil 4: Ein neues Konzept für Heilung und Tod

Quelle: Offizielle Webseite

Eine Niederlage in Guild Wars 2 soll ein Erlebnis sein, keine Bestrafung. Seien wir mal ehrlich: Auch ohne Sterbemalus ist Sterben nie angenehm. So verrückt es auch klingen mag, wir haben überlegt, wie wir das Sterben zu einem angenehmeren und unvergesslichen Erlebnis machen könnten.

Wenn ein Spielercharakter in Guild Wars 2 alle Lebenspunkte verliert, gilt er als "angeschlagen". In diesem Zustand hat der Charakter eine Reihe von Fertigkeiten zur Verfügung, mit denen er Gegner angreifen und so um sein Überleben kämpfen kann. Ein angeschlagener Spielercharakter kann weiterhin angegriffen und somit endgültig besiegt werden. Er muss dann entweder warten, bis ein Verbündeter ihn wiederbelebt, oder sich an einem Wegpunkt wiederbeleben lassen.

Guild Wars 2 : Fertigkeiten im angeschlagenen Zustand sind weniger wirksam und der Charakter kann sie einsetzen, um den Kampf im letzten Augenblick noch für sich zu entscheiden. Beispielsweise könnte ein Krieger einen Stein werfen und damit bei einem Feind Benommenheit verursachen. Ein Elementarmagier könnte einen Gegner mit "Zupackende Erde" festhalten. Wenn es ein angeschlagener Spielercharakter schafft, einen Gegner zu töten, erholt er sich und kann weiterkämpfen. Ein Charakter, der sich erholt hat, ist sofort wieder kampfbereit . Die Möglichkeit der Erholung vom Rand der Niederlage macht den Kampf dramatischer und gibt dem Spieler taktische Möglichkeiten, wenn sich der Charakter in einem Zustand befindet, in dem dies normalerweise nicht möglich ist.

Bestimmte Klassen werden Sonderfertigkeiten haben, durch deren Einsatz sich gefallene Verbündete erholen. Beispiel: Wenn ein Krieger »Ich werde Euch rächen« verwendet und dann einen Gegner in der Nähe gefallener Verbündeter tötet, erholen sich seine Verbündeten. Ist ein Spielercharakter angeschlagen oder besiegt, kann er von einem beliebigen anderen Spielercharakter wiederbelebt werden. Jeder Charakter kann dies unabhängig von der Klasse ab Stufe 1 tun.

Ein Charakter, der sich nicht erholen und nicht wiederbelebt werden soll, kann an einen Wegpunkt zurückkehren. Die Weltkarte wird geöffnet und der Spieler kann einen beliebigen entdeckten Wegpunkt wählen.

Das Sahnehäubchen: Guild Wars 2 hat einen viel niedrigeren Sterbemalus.

Guild Wars 2 : Je öfter ein Spielercharakter angeschlagen wird, desto länger dauert es, bis er wiederbelebt werden kann. Wenn er nicht einem anderen Charakter wiederbelebt wird, kann er ein paar Goldmünzen ausgeben und einem Wegpunkt wieder das Spiel betreten. So einfach ist das und warum auch nicht? Warum sollten wir Fertigkeiten- oder Erfahrungspunkte wegnehmen oder den Charakter fünf Minuten lang als Geist herumrennen lassen, wenn wir euch einfach spielen lassen könnten? Uns fiel kein guter Grund ein. Naja, einen fanden wir, aber es war kein guter. Durch den Sterbemalus wird der Tod zu einem unangenehmen Erlebnis. Es macht einfach keinen Spaß. Wir wollen, dass ihr so schnell wie möglich wieder ins Spiel (zum Spaß) zurückkehren könnt. Der Tod ist Strafe genug; wir müssen euch nicht noch ein zweites Mal bestrafen.
Player Res

Einfache Systeme wie dieses zusammen mit den klassenübergreifenden Kombos und dem reservierten Platz für Heilerfertigkeiten helfen dem Spieler dabei, sich von den gängigen MMORPG-Fesseln zu befreien, und helfen uns, unsere Vision zu verwirklichen. Wir sorgen dafür, dass Spielercharaktere selbstständiger handeln können, bieten aber auch attraktive Möglichkeiten müheloser Zusammenarbeit. Deswegen hat Guild Wars 2 keine spezialisierte Heilerklasse.

Jetzt holt alle mal tief Luft. Kein Grund zur Sorge.