Guild Wars 2 : ArenaNet, der Entwickler des Online-Rollenspiels Guild Wars 2, hat die Klasse der Nekromanten ja bereits auf der gamescom in Köln vorgestellt. Jetzt aber haben die Entwickler erst handfeste Infos zu den Sonderfähigkeiten bereitgesellt und zeigen diese auch gleich in einem Trailer. In unserer Screenshotgalerie finden Sie außerdem neue Bilder des Nekromanten, sowie zwei Wallpapers.

» Wallpapers zu Guild Wars 2 herunterladen

Die Entwickler beschreiben den Nekromanten folgendermaßen: »Ein Nekromant praktiziert die dunklen Künste, beschwört die Toten, macht sich die Macht der verlorenen Seelen zu Nutze und entzieht Gegnern die Lebensenergie. Ein Nekromant kann die Lebensenergie nutzen, um Verbündete vom Rand des Todes zurückzuholen oder dem Tod selbst ein Schnippchen zu schlagen.«

Guild Wars 2 - Halloween 2015

Nekromanten verfügen über eine Reihe spezieller Fertigkeiten, die Sie im Trailer auch in Aktion sehen können.

» Trailer zu Guild Wars 2 anschauen

Brunnen:
Brunnen sind beständige Zaubersprüche, mit denen der Nekromant seine Umgebung kontrollieren kann. Der Brunnen wird an der Position des Nekromanten erschaffen und wirkt auf Ziele innerhalb des Wirkungsbereichs. Beispielsweise erhalten alle Verbündete im Wirkungsbereich von »Brunnen des Blutes« einen Regenerationsbonus. Es kann immer nur eine Brunnen-Fertigkeit aktiv sein.

Diener:
Der Nekromant ruft untote Diener herbei, die seinen Befehlen folgen und beispielsweise Feinde angreifen. Jedem Spruch zum Herbeirufen von Dienern ist ein sekundärer Spruch zugeordnet, der verfügbar ist, nachdem der Diener herbeigerufen wurde. Dieser sekundäre Spruch zerstört den Diener und hat einen gewissen Effekt auf den Nekromanten. Beispiel: Der Heilspruch »Blutdämon beschwören« erschafft einen Diener, der seinen Meister mit seinen Angriffen heilt. Nachdem der Diener herbeigerufen wurde, wird die Fertigkeit »Blutdämon beschwören« durch »Geschmack des Todes« ersetzt, mit der der Nekromant den Diener zerstören kann und dann eine große Menge an Lebenspunkten erhält.

Zeichen
Nekromanten können außerdem Zeichen platzieren, auf den Boden gerichtete Zauber mit einer Reihe starker Effekte. Beispielsweise fügt »Zeichen des Blutes« Gegnern Schaden zu und gibt Verbündeten in der Nähe gleichzeitig einen Regenerationsbonus. Zeichen werden zwar normalerweise erst nach einer bestimmten Zeitspanne aktiviert, aber der Nekromant kann seine Zeichen auch auf Befehl aktivieren, indem er die Fertigkeit ein zweites Mal aufruft.

Furcht
Nekromanten können einen Zustand erzeugen, der anderen Klassen verschlossen bleibt: Furcht. Furcht ist ein aufhebbarer Zustand, der für eine kurze Zeit einen Gegner zur Flucht vom Nekromanten zwingt. Beispiel: Der Nekromant kann mit der Fertigkeit »Untergang« einen Gegner in Furcht versetzen.

Quelle: Guild Wars 2 Blog